Ukraine-Krise Amerikanische Drohnen und Panzerfahrzeuge für Kiew

Die USA weiten ihre Lieferungen von Militärausrüstung an die Ukraine aus: Kiew soll nun auch mit Überwachungsdrohnen und gepanzerten Fahrzeugen unterstützt werden. Einflussreichen Stimmen ist das noch nicht genug.
22 Kommentare
Insgesamt sei die Übergabe von 230 Humvees geplant, von denen rund 30 gepanzert sein sollen. Auch Drohnen vom Typ „Raven“ soll Kiew aus Amerika erhalten. Quelle: AFP
Humvee-Geländefahrzeug

Insgesamt sei die Übergabe von 230 Humvees geplant, von denen rund 30 gepanzert sein sollen. Auch Drohnen vom Typ „Raven“ soll Kiew aus Amerika erhalten.

(Foto: AFP)

WashingtonDie USA wollen die Ukraine im Kampf gegen prorussische Separatisten nun auch mit Überwachungsdrohnen und gepanzerten Fahrzeugen unterstützen. Das Pentagon werde „in den kommenden Wochen“ Humvee-Geländefahrzeuge sowie Drohnen vom Typ „Raven“ an Kiew liefern, hieß es am Mittwoch in Verteidigungskreisen in Washington. Insgesamt sei die Übergabe von 230 Humvees geplant, von denen rund 30 gepanzert sein sollen. US-Vizepräsident Joe Biden und der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko besprachen die Militärhilfen im Umfang von 75 Millionen Dollar (rund 71 Millionen Euro) demnach in einem Telefonat.

Mit den Drohnen und Fahrzeugen weiten die USA ihre Lieferung sogenannter nicht-tödlicher Militärausrüstung an die Ukraine aus. Bislang unterstützte Washington die ukrainischen Streitkräfte unter anderem mit Schutzwesten, Nachtsichtgeräten und Radarsystemen. Innerhalb der US-Regierung fordern einflussreiche Stimmen außerdem die Lieferung von Defensivwaffen wie Panzerfäusten, bislang hat Präsident Barack Obama aber noch keine Entscheidung getroffen.

Die europäischen US-Verbündeten sind beim Thema Waffenlieferungen gespalten: Während sich Polen und die baltischen Staaten derartige Hilfen für die Ukraine vorstellen können, lehnt Deutschland dies strikt ab. Die Bundesregierung befürchtet, dass Waffenlieferungen eine weitere Eskalation des Konfliktes zur Folge haben würden. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) trifft sich am Mittwochabend (Ortszeit) in Washington zu Gesprächen mit seinem US-Kollegen John Kerry, bei dem die Ukraine im Mittelpunkt stehen dürfte.

Das US-Finanzministerium setzte unterdessen acht weitere Vertreter der prorussischen Separatisten und der Russian National Commercial Bank auf seine Sanktionsliste. Außerdem sei das US-Vermögen von drei früheren Kabinettsmitgliedern des gestürzten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch eingefroren worden, teilte das Ministerium am Mittwoch in Washington mit. Die USA und die Europäische Union verhängten bereits im vergangenen Jahr Sanktionen gegen die russische Wirtschaft und Vertraute von Russlands Präsident Wladimir Putin. Moskau bestreitet, die Separatisten in der Ostukraine zu unterstützen.

  • afp
Startseite

Mehr zu: Ukraine-Krise - Amerikanische Drohnen und Panzerfahrzeuge für Kiew

22 Kommentare zu "Ukraine-Krise: Amerikanische Drohnen und Panzerfahrzeuge für Kiew"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Herr walter danielis11.03.2015, 20:43 Uhr
    Es wird immer offenkundiger das die USA einen Krieg in Europa wollen. Wenn er auf Europa begrenzt bleibt ist das für die USA - wie bei allen ihren Kriegen bisher - risikoarm und ein gutes Geschäft. Ich unterstelle, daß unsere Regierung das nicht will. Aber was kann sie tun?

    Herr walter danielis
    Ich unterstelle, daß unsere Regierung das nicht will. Aber was kann sie tun?

    Die Deutsche Regierung sollte klar und deutlich Stop sagen. USA geht nach Hause - verlaßt die BRD und andere besetzte Länder, hört auf die Kriege weiter anzuheizen, ... wir die "Deutsche Regierung und die Deutschen" stehen an der Seite des Friedens, werden mit Rußland eine tragbare Lösung für die Ukraine und Rußland finden.
    Man muß zuerst die amerikanischen Spione aus der Ukrainischen Regierung vertreiben.
    D.h. die gesamte aktuelle Regierung verhaften.
    Es sind Landes- und Volksverräter und Vasallen der USA- und EU-Mafia.

    Wer keine Kriege haben will, der ermordet nicht demokratisch gewählte Präsidenten (Iran), der beseitigt nicht Regierungen - nur weil sie nicht nach Wünschen der USA-Israel handeln, und ihr Land und Rohstoffe nicht an die Besatzer abgeben wollen.

    Herr walter danielis
    Die Deutsche Regierung kann aber nicht so handeln, da die BRD immer noch unter Besatzungsrecht steht, der Bündnisfall durch 11. Sept. 2001 den USA jede Möglichkeit gibt alles und jeden auszuspionieren.

    Wir Bürger müssen uns von der Besatzung durch die USA u.a. befreien - sonst wird die BRD nur weiter ausgeplündert und bevormundet.
    Laut Obamas Wunsch bis in alle Ewigkeit (2099 und länger).

  • Herr Bodo von Hobel
    jetzt ist ihre angeblich gebildete Maske gefallen.

    Geben mit Goethe an, beherrschen aber nicht einmal die Grundkenntnisse der deutschen Sprache.

    "Mein Land hat Sie und Ihresgleichen vor langer Zeit als untermenschlich bezeichnet."
    Welches Land meinen Sie?

    ... Knechtschaft der Russen?
    Wollen Sie die Diktatur, so wie sie es in Russland gibt?
    ...aber wollen Sie den Krieg?

    So ein Schwachsinn. Niemand will die angebliche Knechtschaft und Diktatur der Russen.

    Kein normaler Mensch will die Besatzung der BRD durch die USA , GB und Israel
    und TTIP, TISA, CETA,....die Cross-boarding-leasing-Betrüger, .. und all die Folgen daraus.

    Was kostet die Besatzung der BRD durch USA und GB die BRD-Steuerzahler p.a.?

    Rußland ist friedlich aus der BRD abgezogen, hatte sich an Verträge - schriftliche und mündliche gehalten.
    Das kann man ja von den Terror- und Rassisten-Staaten USA und ihren Vasallen nicht sagen.
    Kriege im Irak, Syrien, Afghanistan ..... und jetzt Ukraine.

    Der 11. September 2001 war und ist kein Bündnisfall für die NATO - OTAN.
    Über 10 Mrd. Euro hat es die BRD gekostet plus tote und verletzte Soldaten plus Verlust des Ansehens - und kein Ende zu sehen.

    Wollen Sie die Diktatur, so wie sie es in Russland gibt?
    Oder wollen Sie in Freiheit leben unabhängig ob Sie sich für Polititk interessieren oder nicht?

    Herr Hobel - Sie kennen weder Rußland, noch die russischen Menschen.
    Pflegen und verbreiten Sie ihren Schwachsinn weiter.
    Blöd- und Dummheit ist ja nicht strafbar.

    Welche Freiheit meinen Sie - die angeblichen westlichen Demokratien, die doch nur auf Parteien-Diktatur aufgebaut sind - an der Leine der USA.

    "Mein Land hat Sie und Ihresgleichen vor langer Zeit als untermenschlich bezeichnet."
    Meinen Sie sich selbst? Welches Land meinen Sie? Sie Hobel oder doch nur ein Hasbara.
    Was ist ihr Land?

  • Herr Klekar....Geschichte....wiederholt sich. Putins Vorgehen im Osten Europas passt in der Vergangenheit zu Hitlers verhalten in den Jahren 37-38. Damals hat übrigens Stalin eine Verschwörung der Ärzte aufgedeck und Quotenweise 10000de Menschen hinrichten lassen (Bloodlands). Ich stehe zu der Geschichte meines Landes! Wie verhindert man das Blutvergießen? Frage.....wer warf den ersten Stein? Wer bewaffnete die Truppen der Rebellen? Wer schickte seine Truppen in die Krim? Wer kann es nicht aushalten, sein Reich davonfliessen zu sehen! Es tut mir leid, aber ich empfinde Sie, Putin und die Politik Russland als persönliche Bedrohung!

  • @danielis: Diese Frage, diese Sache und die ganze Anglegenheit selbst in die Hand zu nehmen! Ich bin völlig bei Ihnen!

  • Es wird immer offenkundiger das die USA einen Krieg in Europa wollen. Wenn er auf Europa begrenzt bleibt ist das für die USA - wie bei allen ihren Kriegen bisher - risikoarm und ein gutes Geschäft. Ich unterstelle, daß unsere Regierung das nicht will. Aber was kann sie tun?

  • Herr Klekar, ich nehme das mit dem "fast" Argumenten zurück. Sie befinden sich rassistisch unterhalb des Herrn Queri. ErstenS. Mein Land hat Sie und Ihresgleichen vor langer Zeit als untermenschlich bezeichnet. Das war Falsch. Genauso Falsch wie sie es nun mit den Amerikanern tun, bezogen auf die Aussprache kenne ich keine Bewertung von Menschen. Spricht für Ihr Niveau in dieser Diskussion. Letztendlich, Knechtschaft der Russen? Sagen SIe, in welchem Film leben Sie?Russland ist in meinen Augen ein König in den Verhanndlungen, wenn es sich wie ein König verhält! Allen Europäern ist klar, das es eine Lösung der Konflikte nur mit den Russen gibt. Und nicht alles in der Ukraine ist schön.....hat nie irgendjemand behauptet....aber wollen Sie den Krieg? Wollen Sie ihn totaler als Sie ihn sich jetzt auch nur vorstellen können? Wollen Sie die Diktatur, so wie sie es in Russland gibt? Oder wollen Sie in Freiheit leben unabhängig ob Sie sich für Polititk interessieren oder nicht?

  • Herr Bodo von Hobel
    wer oder was Goethe, oder andere waren, ist doch "Schnee von Gestern".
    Was "geistreiches" ist bisher von Ihnen hier gekommen - oder an Informationen?
    Nichts.

    Haben Sie vielleicht eine Lösung angeboten, wie man den Konflikt gewaltfrei lösen könnte?
    Es starben bereits zu viele Menschen und werden wahrscheinlich noch mehr sterben.
    Es gibt angeblich ein Buch, indem von 6 Millionen Toten die Rede sein soll, die eingeplant sind.
    Das Jahr 5775 kommt demnächst. Nach welcher Zeitrechnung?
    Sie sind doch angeblich so gebildet.

    Wie kann man weitere Tote, Zerstörungen, .... Haß minimieren, und wieder zu Aufbauen kommen?
    Nicht immer weiter hetzen.

    USA wollten doch auch keine russischen Atombomben vor ihrer Haustür auf Kuba.
    Warum soll sich Rußland jede "Schweinerei des Westens und ihren Befehlsgebern aus den USA" gefallen lassen?

    Bekommt am eine konstruktive Antwort, oder doch nur Schaumschläger?
    Wie kann man vom Weg der Gewalt kommen?

    Ami go home - and don`t come back.

  • @Queri: Befassen Sie sich bitte einmal mit der Biographie von Goethe.....die ist wirklich interessant. Viele Menschen reduzieren ihn auf den Dichter, er war ein wahrer Staatsmann!

  • Frau elly müller
    .... Wir können froh sein, auch wenn in Amerika nicht alles estens ist, dieses Land als Partner zu haben!!!

    Was soll man dazu sagen - schreiben?

    Sie haben NULL - absolut NULL Kenntnisse über das Leben in Rußland, kennen bestimmt keinen Russen/Russin oder Amerikaner.

    Die Mehrheit der Russen hält zu Putin und seinen Handlungen.
    Putin hat Rußland aus der westlichen Knechtschaft herausgeführt, die Jelzin und Nemzow u.a. Verbrecher verursacht hatten. Das normale Volk mußte leiden.

    Amerika - Amerikaner - eingebildete Texaner, wo man immer nur sagen möchte - " nimm das Handtuch aus dem Mund wenn du redest".
    Oder Pollaken-Amerikaner, die von Haß auf Rußland die ganze Welt in den Krieg ziehen wollen.

    Polen hatten auch Juden vertrieben. Aber jetzt wollen sie sich reinwaschen.
    Polen wird für die Komplizenschaft mit USA-Verbrechen belohnt.
    Bekommt die Produktion der Fa. GE ( früher AEG) aus Neumünster.

    Wer Amerika zum "Partner" hat, der braucht keine Feinde mehr.
    USA sind die Feinde der meisten Länder und Menschen auf dieser Welt.
    Rassisten, Lügner, Diebe, Terroristen, Massenmörder, Landdiebe, .... - das sind die USA.
    Mehrheit ist einfach nur fett und dumm.

    Die sollten das eigene Land erst in Ordnung bringen, bevor sie anderen Ländern Vorschriften machen wollen.

    GoldmanSachs, Blackrock, FED,.... an die Leine legen und dafür sorgen, daß die auch Steuern und Abgaben bezahlen, und nicht das Elend auf der Welt vergrößern.

    Wie lange dauert so etwas ? 100 - 200 Jahre.

    In der Zwischenzeit könnte der Rest der Welt die meisten Probleme ohne Kriege und Gewalt lösen.
    Utopie? - Nein Realität.

  • Goethe.........er wird Goethe geschrieben! :-)

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%