Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ukraine Nato fordert Russland zur Rückgabe der Krim auf

Solange Russland sich nicht an internationales Recht halte, werde es keine Normalisierung der Beziehungen geben, so das Militärbündnis.
2 Kommentare
Den russischen Behörden warfen die Alliierten erneut Menschenrechtsverletzungen vor. Quelle: dpa
Sewastopol, Krim

Den russischen Behörden warfen die Alliierten erneut Menschenrechtsverletzungen vor.

(Foto: dpa)

BrüsselDie Nato hat zum fünften Jahrestag der Krim-Annexion klargestellt, dass Russland erst bei einem politischen Kurswechsel auf eine Normalisierung der Beziehungen hoffen kann. Das Militärbündnis werde die „illegale und illegitime Annexion“ der ukrainischen Schwarzmeer-Halbinsel nicht akzeptieren, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Erklärung der 29 Bündnisstaaten. Solange Russland nicht wieder internationales Recht einhalte, werde es keine Rückkehr zum „business as usual“ (normalen Betrieb) geben.

Konkret forderte die Nato Russland zur Rückgabe der Krim an die Ukraine, aber auch zur Freilassung von allen politischen Gefangenen sowie zu einem Stopp der Aufrüstung in der Region am Schwarzen Meer auf. Den russischen Behörden warfen die Alliierten erneut Menschenrechtsverletzungen unter anderem gegen die Krimtataren und andere lokale Gemeinschaften auf der Schwarzmeer-Halbinsel vor.

Brexit 2019
  • dpa
Startseite

2 Kommentare zu "Ukraine: Nato fordert Russland zur Rückgabe der Krim auf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Nach dieser Logik sollten wir vielleicht auch nochmal über das "Heilige Römische Reich Deutscher Nation" nachdenken. Oder: der Starke nimmt sich was er will

  • Was bildet sich denn dieser Kriegsverein "NATO" überhaupt ein,die "Krim" hat schon eh und je zu Russland gehört(Sowjetunion).Wer das nicht glaubt,sollte sich mit der Geschichte vertraut machen.