Umfrage in den USA Mehrheit hält Afghanistan-Einsatz für falsch

Bislang gab es in den USA stets mehr Befürworter als Gegner des Afghanistan-Einsatzes, im Jahr 2001 sogar mit 89 Prozent Zustimmung. Nun halten erstmals weniger als die Hälfte der US-Bürger die Intervention für richtig.
1 Kommentar
Ein US-Soldat am Schauplatz eines Selbstmordanschlags in der afghanischen Provinz Kandahar. Erstmals seit 2008 erwarteten 2013 mehr Afghanen eine Verschlechterung als eine Verbesserung ihres eigenen Lebensniveaus. Quelle: Reuters

Ein US-Soldat am Schauplatz eines Selbstmordanschlags in der afghanischen Provinz Kandahar. Erstmals seit 2008 erwarteten 2013 mehr Afghanen eine Verschlechterung als eine Verbesserung ihres eigenen Lebensniveaus.

(Foto: Reuters)

Washington/KabulErstmals seit Beginn des militärischen Engagements in Afghanistan Ende 2001 hält einer Umfrage zufolge eine Mehrheit der Amerikaner die US-Intervention rückblickend für einen Fehler. 48 Prozent der Befragten hielten die damalige Entscheidung für einen Einsatz für richtig, teilte das Meinungsforschungsinstitut Gallup am Mittwoch mit.

49 Prozent hätten bei der Telefonumfrage unter mehr als 1000 Erwachsenen zwischen dem 6. und 9. Februar die gegenteilige Ansicht vertreten. Zu Einsatzbeginn Ende 2001 hätten 89 Prozent das Engagement für richtig und nur 9 Prozent für falsch gehalten.

Das US-Institut teilte weiter mit, nach einer Umfrage in Afghanistan erwarteten dort 34 Prozent eine Verschlechterung der Wirtschaftslage. Vor dem Ende des Nato-Kampfeinsatzes und der bevorstehenden Präsidentenwahl im April gingen im Jahr 2013 nur 5 Prozent davon aus, dass sich die ökonomische Situation im Land verbessere.

Beim Spitzenwert 2010 hatten noch 39 Prozent mit einer Verbesserung und nur 13 Prozent mit einer Verschlechterung gerechnet. Erstmals seit 2008 erwarteten 2013 mehr Afghanen eine Verschlechterung (34 Prozent) als eine Verbesserung (20 Prozent) ihres eigenen Lebensniveaus.

  • dpa
Startseite

1 Kommentar zu "Umfrage in den USA: Mehrheit hält Afghanistan-Einsatz für falsch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Mehrheit hält Afghanistan-Einsatz für falsch"

    Es ist erstaunlich wie unterschiedlich die Einschätzung des Volkes zur Einschätzung ihrer Volksvertretern doch ist.

    Die Volksvertreter sollten sich ein neues Volk suchen oder das Volk neue Volksvertreter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%