UN-Botschafterposten Ex-Beraterin Powell lässt sich von Kandidatenliste für Haley-Nachfolge streichen

Dina Powell wird den UN-Posten von Nikki Haley offenbar nicht übernehmen. Einem Insider zufolge soll die Goldman-Sachs-Managerin kein Interesse an dem Amt haben.
Kommentieren
Nikki Haley-Nachfolge: Dina Powell lehnt UN-Posten ab Quelle: Reuters
Dina Powell

Laut dem Insider habe Powell die Absage damit begründet, dass es nicht der richtige Zeitpunkt für ihre Familie wäre, den UN-Posten zu übernehmen.

(Foto: Reuters)

New YorkUS-Präsident Donald Trump hat bei der Nachfolgesuche für die scheidende UN-Botschafterin Nikki Haley offenbar eine Absage kassiert. Die frühere nationale Sicherheitsberaterin Dina Powell habe dem Weißen Haus mitgeteilt, dass sie an dem Amt kein Interesse habe, teilte eine Gewährsperson der Nachrichtenagentur AP mit.

Trump hatte die Managerin bei der Investmentbank Goldman Sachs nach eigenen Angaben in der engeren Auswahl für die Nachfolge Haleys, die erst diese Woche zur Überraschung vieler Beobachter ihren Rücktritt zum Jahresende angekündigt hatte.

Doch habe Powell darum gebeten, dass ihr Name aus dem Kandidatenfeld gestrichen werde, sagte die mit der Angelegenheit vertraute Person. Powell habe dem Präsidenten zwar signalisiert, dass sie sich geehrt fühle. Doch habe sie den Eindruck, dass eine Übernahme des UN-Postens für ihre Familie nicht der richtige Zeitpunkt wäre. Sie sei aber bereit, das Weiße Haus weiter informell zu beraten. Powell wird ein enges Verhältnis zu Trumps Tochter Ivanka und dessen Schwiegersohn Jared Kushner nachgesagt.

Trump hatte diese Woche vor Reportern erklärt, dass Powell den Job bei den Vereinten Nationen „lieben“ würde. Zugleich betonte er, dass es andere Kandidaten gebe. Andere Regierungsvertreter, etwa der nationale Sicherheitsberater John Bolton, hatten sich gegen eine Nominierung Powells als UN-Botschafterin ausgesprochen.

  • ap
Startseite

Mehr zu: UN-Botschafterposten - Ex-Beraterin Powell lässt sich von Kandidatenliste für Haley-Nachfolge streichen

0 Kommentare zu "UN-Botschafterposten: Ex-Beraterin Powell lässt sich von Kandidatenliste für Haley-Nachfolge streichen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%