Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

UN-Organisation Brite wird neuer ILO-Chef

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) der Vereinten Nationen hat einen neuen Chef. Guy Ryder aus Großbritannien. Seine Wahl könnte den Gewerkschaftsflügel der ILO stärken.
Kommentieren
Guy Ryder nach seiner Ernennung  in Genf. Quelle: dpa

Guy Ryder nach seiner Ernennung in Genf.

(Foto: dpa)

GenfDer Brite Guy Ryder ist zum neuen Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) gewählt worden. Der frühere Generalsekretär des Internationalen Gewerkschaftsbundes sei vom ILO-Verwaltungsrat in geheimer Wahl bestimmt worden, teilte die UN-Sonderorganisation am Montag mit. „Es sei eine unglaubliche Möglichkeit, während dieser globalen Krise, das Leben von Millionen von Menschen zum Besseren zu verändern“, sagte Ryder. Das beinhalte auch jene, die noch nie von der ILO gehört hätten.

Ryder wird den Posten im Oktober von dem Chilenen Juan Somavia übernehmen, der die ILO seit 1998 leitet. Ryders Wahl könnte auf eine Stärkung des Gewerkschaftsflügels innerhalb der ILO hindeuten. Die Organisation widmet sich der Verbesserung der Arbeitsverhältnisse in aller Welt.

Brexit 2019
  • dapd
  • jum
Startseite

0 Kommentare zu "UN-Organisation: Brite wird neuer ILO-Chef"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote