Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unabhängigkeitsreferendum Spanien weitet Kontrolle über Kataloniens Finanzen aus

Die spanische Zentralregierung will die Finanzierung des katalanischen Unabhängigkeitsreferendums unterbinden und die Finanzen der Region deswegen schärfer überwachen. Kataloniens Gouverneur ruft derweil zum Dialog auf.
1 Kommentar

Ein Land vor der Zerreißprobe – Katalonien eröffnet Unabhängigkeits-Kampagne

MadridDie spanische Zentralregierung versucht die Unabhängigkeitsbestrebungen Katalonien durch eine stärkere finanzielle Kontrolle der Region zu unterbinden. Die Regierung beschloss am Freitag Maßnahmen, mit denen die Ausgaben der nordspanischen Region schärfer überwacht werden sollen. Damit soll verhindert werden, dass die Provinzregierung Geld für die Finanzierung des Unabhängigkeitsreferendums einsetzt. Die Zentralregierung werde die Finanzierung der wichtigsten öffentlichen Ausgaben übernehmen, sagte Haushaltsminister Cristobal Montoro. Die Maßnahmen blieben so lange in Kraft, so lange die „außergewöhnliche Situation“ anhalte.

Der Gouverneur Kataloniens, Carles Puigdemont, und Barcelonas Bürgermeisterin Ada Colau riefen den spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy und König Felipe zum Dialog auf. Die Regionalregierung hatte am Donnerstag ihre Kampagne für das Referendum über die Unabhängigkeit vom spanischen Zentralstaat begonnen. Die Zentralregierung in Madrid hat die für den 1. Oktober geplante Volksabstimmung für ungesetzlich erklärt.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

1 Kommentar zu "Unabhängigkeitsreferendum: Spanien weitet Kontrolle über Kataloniens Finanzen aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Nur Herr Putin garantiert in Europa die freie Entscheidung der Völker. Auf der Krim dürfte frei gewählt werden. In der Gangster-EU ist das natürlich nicht möglich.