Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unabhängigkeitstag Ein „gewaltiger Erfolg“ – Trump plant Neuauflage von Militärparade zum 4. Juli

Der US-Präsident will auch im kommenden Jahr eine Militärparade am Unabhängigkeitstag abhalten lassen. Kritiker werfen ihm eine politische Vereinnahmung des Nationalfeiertags.
Kommentieren
Bei der Neuauflage des Events unter dem Motto „Salut an Amerika“ wolle er auch wieder auf den Stufen des Lincoln Memorial eine Rede halten, teilte Trump am Montag (Ortszeit) mit. Quelle: AP
Donald Trump

Bei der Neuauflage des Events unter dem Motto „Salut an Amerika“ wolle er auch wieder auf den Stufen des Lincoln Memorial eine Rede halten, teilte Trump am Montag (Ortszeit) mit.

(Foto: AP)

Washington US-Präsident Donald Trump will auch im kommenden Jahr am Unabhängigkeitstag eine Militärparade in Washington abhalten lassen. Bei der Neuauflage des Events unter dem Motto „Salut an Amerika“ wolle er auch wieder auf den Stufen des Lincoln Memorial eine Rede halten, teilte Trump am Montag (Ortszeit) mit. Die Veranstaltung auf der National Mall in der vergangenen Woche bezeichnete er zudem als „wunderbaren Tag für alle Amerikaner“, die ein „gewaltiger Erfolg“ gewesen sei. Daher könnte es „für die absehbare Zukunft“ am 4. Juli immer ein solches Event geben.

Die Militärparade und Trumps Auftritt am Lincoln Memorial hatten allerdings auch für Proteste gesorgt. Bedenkenträger beklagten vor allem eine Militarisierung und eine politische Vereinnahmung des Nationalfeiertags.

Mehr: Der US-Präsident, der nie als Soldat diente, feierte in Washington seine Liebe zur Armee. Aus dem wichtigsten US-Feiertag machte er seine ganz persönliche Militärshow.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Unabhängigkeitstag: Ein „gewaltiger Erfolg“ – Trump plant Neuauflage von Militärparade zum 4. Juli"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote