Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Unbezahlte Rechnungen Strom für alle Armen in Griechenland

Der griechische Regierungschef Samaras hat angeordnet, keine weiteren Haushalte mehr vom Stromnetz zu trennen – und die Versorgung für Notleidende wiederherzustellen. Samaras antwortet damit auf ein tragisches Unglück.
05.12.2013 - 18:13 Uhr 3 Kommentare
Antonis Samaras: Die Städte sollen notwendige Armutsbescheinigungen unbürokratisch und so schnell wie möglich ausgeben. Quelle: dpa

Antonis Samaras: Die Städte sollen notwendige Armutsbescheinigungen unbürokratisch und so schnell wie möglich ausgeben.

(Foto: dpa)

Athen Nach dem Tod eines Mädchens infolge einer Kohlenmonoxidvergiftung hat der griechische Regierungschef Antonis Samaras angeordnet, alle Armen im Land mit Strom zu versorgen. Er wies die staatliche Elektrizitätsgesellschaft (DEI) am Donnerstag an, die Stromversorgung für arme Menschen wiederherzustellen und keine weiteren Haushalte vom Stromnetz zu trennen. Viele Griechen können derzeit aus finanzieller Not ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen.

Das 13 Jahre alte Mädchen war in der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki am vergangenen Montag ums Leben gekommen. Die Mutter hatte kein Geld für Strom oder Heizung, mit der Tochter versuchte sie, die Wohnung mit einem offenen Holzofen zu wärmen.

Nach dem Einschlafen erstickte das Mädchen. In Griechenland sind gut 34 Prozent der Bevölkerung von Armut bedroht. Die Städte sollen notwendige Armutsbescheinigungen unbürokratisch und so schnell wie möglich ausgeben, hieß es in einer Erklärung des Energieministeriums.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    3 Kommentare zu "Unbezahlte Rechnungen: Strom für alle Armen in Griechenland"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Das geht dann in bekannter Griechenlandmanier wieder so aus, dass ganze Stadtviertel arm und bedürftig sind - obwohl dicke Autos und gut gefüllte Konten irgendwo lagern. (Wir erinnern uns an Inseln, die massenweise mit "Blinden" gefüllt und dafür Stütze bezogen haben...)

      Die Mentalität der GR ist nicht Europalike. oder anders: es ist nicht möglich, ein Europa zu schaffen, das derartig massive soziale und mentale Unterschiede aufweist. Plan gescheitert. Affe tot. Und jetzt braucht es nur noch den / die PolitikerIn, die das durchsetzt und DE von der Zahlmeisterrolle erleichtert.

    • Auch in Deutschland gibt es Haushalte ohne Strom. [...]

      Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

    • die nicht bezahlten Rechnungen bitte nach Brüssel schicken. Das ist ja das mindeste was die EU Politiker machen können nachdem sie so viel Leiden und Ungerechtigkeit angerichtet haben...........

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%