Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Untersuchungen Atombehörde sieht Fortschritte bei Verhandlungen mit Iran

Im Streit mit dem Iran rechnet die Internationale Atombehörde mit einer Annäherung. Zwar habe man den Militärkomplex Parchin noch nicht untersuchen dürfen, es gebe aber Fortschritte.
Kommentieren
Die iranische Flagge vor der  permanenten Vertretung bei der UN und der IAEA in Wien.  Die IAEA rechnet mit einer Annäherung mit dem Iran im Atomstreit. Quelle: AFP

Die iranische Flagge vor der permanenten Vertretung bei der UN und der IAEA in Wien. Die IAEA rechnet mit einer Annäherung mit dem Iran im Atomstreit.

(Foto: AFP)

Wien/Neu-DelhiDie Internationale Atomenergiebehörde rechnet mit einer Annäherung im Streit mit dem Iran über den Zugang zu Atomanlagen des Landes. Im Januar werde es vermutlich eine Lösung geben, sagte IAEA-Chefinspektor Herman Nackaerts am Freitag. Zwar habe man diese Woche noch nicht in den Militärkomplex Parchin untersuchen dürfen. Bei dem Treffen seiner Delegation mit iranischen Vertretern in Teheran habe es aber grundsätzlich Fortschritte gegeben.

Der Iran zeigte sich skeptisch: Unterhändler Mostafa Dolatjar erklärte in Neu-Delhi, die Islamische Republik sei grundsätzlich bereit, die UN-Kontrolleure in die Anlage in Parchin zu lassen. Allerdings bestehe weiter Uneinigkeit über die Bedingungen für eine Inspektion und besonders die Anzahl der Kontrolleure. Nackaerts erklärte, beide Seiten würden am 16. Januar wieder zusammenkommen.

Der Iran wird verdächtigt, heimlich Atomwaffen zu entwickeln. Die Iranische Republik weist dies zurück. Israel hat mit einem Angriff auf den Iran gedroht, wenn Verhandlungen und Sanktionen das Land nicht zum Einlenken bewegen.

 
Brexit 2019
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Untersuchungen: Atombehörde sieht Fortschritte bei Verhandlungen mit Iran"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote