Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Außenminister Pompeo besucht unangekündigt Irak

Der US-Außenminister ist unangekündigt in den Irak gereist. Auf seiner Nahost-Reise will Pompeo für eine harte Haltung gegenüber dem Iran werben.
Kommentieren
US-Außenminister Mike Pompeo will auf seiner Reise für die harte Haltung des Weißen Hauses gegenüber dem Iran werben. Quelle: Reuters
Mike Pompeo mit dem irakischen Präsident Barham Saleh

US-Außenminister Mike Pompeo will auf seiner Reise für die harte Haltung des Weißen Hauses gegenüber dem Iran werben.

(Foto: Reuters)

Baghdad US-Außenminister Mike Pompeo ist auf seiner Nahost-Reise am Mittwoch unangekündigt im Irak eingetroffen. Das berichteten der irakische Nachrichtensender Al-Sharkija und der saudische Staatssender Al-Arabija.

Das US-Außenministerium bestätigte nicht, dass Pompeo in Bagdad war, und kommentierte die Berichte nicht. Pompeo will auf seiner Reise für die harte Haltung des Weißen Hauses gegenüber dem Iran werben.

Am Dienstag hatte Pompeo Jordanien besucht. Später am Mittwoch soll er in Kairo eintreffen. Präsident Donald Trump hatte im Dezember irakische Politiker verärgert, als er einen US-Militärstützpunkt im Irak besuchte, aber nicht Ministerpräsident Adel Abdul-Mahdi traf.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "US-Außenminister: Pompeo besucht unangekündigt Irak"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote