Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Geheimdienst Neue Nordkorea-Spezialeinheit bei der CIA

Der US-Geheimdienst CIA hat mit dem „Korea Mission Center“ eine neue Spezialeinheit zur Beobachtung Nordkoreas eingerichtet. Ziel sei es, gegen die „ernsthaften Bedrohungen“ vorzugehen, die von Nordkorea ausgingen.
Kommentieren
Der US-Geheimdienst will seine Ressourcen künftig bündeln, um gegen die Bedrohungen aus Nordkorea vorgehen zu können. Quelle: AP
Central Intelligence Agency

Der US-Geheimdienst will seine Ressourcen künftig bündeln, um gegen die Bedrohungen aus Nordkorea vorgehen zu können.

(Foto: AP)

Washington Die CIA hat eine Spezialeinheit zur Beobachtung Nordkoreas eingerichtet. Das Korea Mission Center soll sich vor allem mit der von dem ostasiatischen Land ausgehenden Bedrohung durch Atomwaffen und ballistische Raketen beschäftigen, wie der US-Auslandsgeheimdienst am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte. In dem neuen Zentrum solle die Expertise von erfahrenen Mitarbeitern aus der gesamten Organisation gebündelt werden, hieß es. Es werde eng mit den anderen Geheimdiensten und dem Staatsschutz zusammenarbeiten.

„Die Schaffung des Korea Mission Center ermöglicht es uns, die Kapazitäten der CIA gezielter zu verknüpfen und gegen die ernsthaften Bedrohungen vorzugehen, denen die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten durch Nordkorea ausgesetzt sind“, sagte der CIA-Chef Mike Pompeo.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "US-Geheimdienst: Neue Nordkorea-Spezialeinheit bei der CIA"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote