Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Präsident Hotelinvestor wirft US-Präsident Trump Steuerhinterziehung vor

Der Streit mit einem früher zu Trumps Organisation gehörenden Hotel geht weiter. Der Eigentümer beschuldigt ihn, Steuern hinterzogen zu haben.
Kommentieren
Laut der Klage hat Trumps Firma Gehälter an Angestellte sowie andere Finanzunterlagen falsch dargestellt. Quelle: AFP
Donald Trump

Laut der Klage hat Trumps Firma Gehälter an Angestellte sowie andere Finanzunterlagen falsch dargestellt.

(Foto: AFP)

New YorkDer Haupteigentümer eines früher zur Trump Organization gehörenden Hotels in Panama hat die Firma von US-Präsident Donald Trump der Steuerhinterziehung beschuldigt. Eine Klage von Orestes Fintiklis, die am Montag vor einem New Yorker Bundesgericht eingereicht wurde, bezichtigt die Hotelmanagementfirma der Hinterziehung von Einkommenssteuern und Sozialversicherungsabgaben, als sie das ehemalige Trump Ocean Club Hotel & Tower in der Hauptstadt des zentralamerikanischen Landes führte.

Die neuen Anschuldigungen sind Teil eines langwierigen, bitter ausgefochtenen Streits zwischen Trumps Firma und Fintiklis über das 70-stöckige, am Wasser gelegene, segelförmige Gebäude.

Laut der Klage hat Trumps Firma Gehälter an Angestellte sowie andere Finanzunterlagen falsch dargestellt, um die Steuerabgaben zu reduzieren. Wie viel die Firma hinterzogen haben soll, steht nicht in dem Schreiben. Die Trump Organization teilte mit, sie habe keine Steuern hinterzogen, und ohnehin sei Fintiklis für Steuerdinge zuständig.

Es sei Verantwortung des Eigentümers gewesen, Geld für Steuerabgaben zurückzuhalten. Einzige Aufgabe der Trump Organization sei die Verwaltung des Eigentums gewesen, teilte Sprecherin Kimberly Benza per E-Mail mit.

Mehr: Zum zweiten Mal in seiner Amtszeit besucht US-Präsident Donald Trump Großbritannien. Die Reise zeigt, wie sehr sich die einstigen Partner entfremdet haben.

Donald Trump muss Steuerunterlagen offenlegen

Brexit 2019
  • ap
Startseite

Mehr zu: US-Präsident - Hotelinvestor wirft US-Präsident Trump Steuerhinterziehung vor

0 Kommentare zu "US-Präsident: Hotelinvestor wirft US-Präsident Trump Steuerhinterziehung vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote