Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Präsident Trump: Bin viel zu erfolgreich für Amtsenthebungsverfahren

Donald Trump sieht sich auf der Erfolgswelle: Er habe den vielleicht großartigsten Wahlkampf aller Zeiten gewonnen, so der Präsident. Wie könnte man ihn da absetzen?
Kommentieren
Der US-Präsident wies erneut den Vorwurf einer Verwicklung seines Wahlkampfteams bei den russischen Einmischungsversuchen 2016 zurück. Quelle: action press
Donald Trump

Der US-Präsident wies erneut den Vorwurf einer Verwicklung seines Wahlkampfteams bei den russischen Einmischungsversuchen 2016 zurück.

(Foto: action press)

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat Bestrebungen bei den oppositionellen Demokraten für ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn als aussichtslos bezeichnet. „Wie setzt man einen Präsidenten ab, der die vielleicht großartigste Wahl aller Zeiten gewonnen hat, nichts Falsches getan hat“ und „die erfolgreichsten zwei Jahre aller Präsidenten“ gehabt habe, fragte er am Freitag auf Twitter.

Zudem sei er der „populärste Republikaner in der Parteigeschichte“. Die neue demokratische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat sich vorsichtig zu einem möglichen sogenannten Impeachment-Verfahren geäußert, das die Demokraten mit ihrer neuen Mehrheit in der Kammer anstoßen könnten.

Aber mindestens zwei Abgeordnete, Brad Sherman und Al Green, haben sich am Donnerstag, dem ersten Tag des neuen Kongresses, dafür ausgesprochen. Trump sagte, das sei ein politisches Komplott. An den Vorwürfen an einer Verwicklung seines Wahlkampfteams bei den russischen Einmischungsversuchen 2016 sei nichts dran.

„Sie wollen mich nur deswegen absetzen, weil sie wissen, dass sie 2020 nicht gewinnen können, zu großer Erfolg!“, twitterte er. Pelosi und der Vorsitzende des Justizausschusses der Kammer, Jerrold Nadler, haben erklärt, sie wollten den Bericht des Sonderermittlers Robert Mueller abwarten und dann über ein Impeachment-Verfahren beraten.

Brexit 2019
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "US-Präsident: Trump: Bin viel zu erfolgreich für Amtsenthebungsverfahren"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.