Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Präsident Trump „Wir gehen nicht nach Syrien“

Eine Eskalation soll wohl nicht erfolgen. US-Präsident Trump plant laut eigener Aussage nicht, größere Kontingente von Bodentruppen nach Syrien zu schicken – findet aber deutliche Worte für Assad.
Kommentieren
Der US-Präsident schickt keine großen Bodentruppen nach Syrien. Quelle: AFP
Donald Trump

Der US-Präsident schickt keine großen Bodentruppen nach Syrien.

(Foto: AFP)

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat eine Entsendung größerer Kontingente von Bodentruppen nach Syrien ausgeschlossen. „Wir gehen nicht nach Syrien“, sagte Trump in einem am Mittwoch ausgestrahlten Interview des Senders Fox Business. „(Russlands Präsident Wladimir) Putin unterstützt eine Person, die wirklich eine sehr böse Person ist“, sagte er in Bezug auf Syriens Präsidenten Baschar al-Assad. „Das ist ein Tier“, sagte Trump. Er bezog sich dabei auf Assads Rolle im Syrien-Krieg und seine Verantwortung für getötete oder verstümmelte Kinder. US-Außenminister Rex Tillerson führte am Mittwoch Gespräche mit Putin und dessen Außenminister Sergej Lawrow in Moskau.

Brexit 2019
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "US-Präsident Trump: „Wir gehen nicht nach Syrien“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.