Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Präsidentschaftswahlkampf „First Husband“ soll wichtigen Job bekommen

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton betreibt fleißig Wahlkampf für seine Frau Hillary. Kein Wunder, will sie ihm doch im Falle eines Wahlsieges ein wichtiges Amt übergeben. „Er weiß er, wie das geht“, sagte sie.
16.05.2016 - 12:29 Uhr
Bill Clinton kämpft für die Präsidentschaft seiner Frau Hillary. Quelle: AP
US-Wahlkampf

Bill Clinton kämpft für die Präsidentschaft seiner Frau Hillary.

(Foto: AP)

Washington Die Tapeten für das Weiße Haus wird jemand anders aussuchen müssen: Sollte Hillary Clinton (68) die US-Präsidentenwahl im November gewinnen, hat die demokratische Bewerberin eine wichtigere Aufgabe für ihren Mann. Ex-Präsident Bill Clinton solle sich um die US-Wirtschaft kümmern, sagte Clinton am Sonntag (Ortszeit) bei einem Wahlkampfauftritt im Bundesstaat Kentucky. „Meinem Mann werde ich die Aufgabe übertragen, die Wirtschaft wiederzubeleben. Denn wie Sie wissen, weiß er, wie das geht“, zitierte die „Washington Post“ die frühere First Lady und Ex-Außenministerin.

Clinton betrachtet die Amtszeit ihres Mannes als Vorbild in Sachen Wirtschaftsmanagement. „Als mein Mann Präsident war, stiegen die Einkommen für Alle“, sagte sie. Bill Clinton könnte als eine Art von Wirtschaftsbotschafter aktiv sein, spekulierte das Blatt. Dabei könnte er - wie schon im Wahlkampf - für Hillary heikle Auftritte übernehmen.

In der vergangenen Woche etwa besuchte Bill Clinton die Kohlebergbaugebiete in Kentucky. Dort wird Hillarys Unterstützung für erneuerbare Energie für Jobverluste verantwortlich gemacht. „Wenn Hillary zur Präsidentin gewählt wird, dann möchte ich die Aufgabe übernehmen, Euch auf den Weg in Amerikas Zukunft mitzunehmen“, sagte er.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%