Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Republikaner Trump hat alle Delegiertenstimmen für zweite Präsidentschaftskandidatur

Die Stimmen seiner Partei in den US-Vorwahlen sind Donald Trump nun sicher. Bei den Demokraten wird Joe Biden als Gegenkandidat immer wahrscheinlicher.
18.03.2020 - 02:14 Uhr Kommentieren
Donald Trump wird bei den Wahlen im November wieder als Präsidentschaftskandidat der Republikaner antreten. Quelle: AP
Donald Trump

Donald Trump wird bei den Wahlen im November wieder als Präsidentschaftskandidat der Republikaner antreten.

(Foto: AP)

Washington US-Präsident Donald Trump ist jetzt auch den Zahlen nach unumstrittener Präsidentschaftskandidat der Republikanischen Partei für die Wahlen im November. Trump, der keinen ernsthaften Gegenkandidaten hatte, erreichte mit seinen Siegen in den Vorwahlen von Florida und Illinois am Dienstag nach Zählung der Nachrichtenagentur AP mehr als jene 1276 Delegiertenstimmen, die für seine Nominierung notwendig sind. Als sein voraussichtlicher Gegenkandidat kristallisierte sich immer mehr Joe Biden heraus, der am Dienstag ebenfalls in Florida und Illinois gewann.

Früher als zu diesem Zeitpunkt kann ein republikanischer Präsidentschaftsanwärter seine Kandidatur gar nicht sicherstellen. Das zeige, wie geeint die Republikaner hinter ihrem Präsidenten stünden, sagte Wahlkampfsprecher Tim Murtaugh. Trumps Team wollte vor allem den Sieg in Florida als letzten Schritt zu seiner Nominierung herausstreichen. Denn der Staat ist einer, wenn nicht gar der wichtigste, der sogenannten Swing States, in denen US-Wahlen entschieden werden.

Bei den republikanischen Vorwahlen hat Trump alle bis auf eine der Delegiertenstimmen erobert. Diese ging an den früheren Gouverneur von Massachusetts, Bill Weld, in Iowa. Dieser oder diese Delegierte kann beim Parteitag der Republikaner im Sommer, wenn Trump auch formal gekürt wird, ebenfalls für den Präsidenten stimmen, sollte er der einzige Kandidat sein.

Mehr: Mit dieser Formel will Joe Biden den US-Präsidenten besiegen

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • ap
    Startseite
    Mehr zu: US-Republikaner - Trump hat alle Delegiertenstimmen für zweite Präsidentschaftskandidatur
    0 Kommentare zu "US-Republikaner: Trump hat alle Delegiertenstimmen für zweite Präsidentschaftskandidatur"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%