Beisetzung von Senator John McCain

Die Familie des US-Senators folgt John McCains Sarg.

(Foto: AP)

US-Senator John McCain auf Friedhof der Marineakademie in Annapolis beigesetzt

Hunderte applaudierten, als die Prozession begann: John McCain, Republikaner und Trump-Kritiker, hat seine letzte Ehre erhalten.
Kommentieren

AnnapolisDer hoch angesehene US-Senator John McCain ist acht Tage nach seinem Tod in einer privaten Beerdigungsfeier in Annapolis beigesetzt worden. Witwe, Familie und Freunde gingen am Sonntag in einer Trauerprozession hinter dem Sarg des Politikers. Gegen 16 Uhr flogen F-18-Kampfflugzeugen über den Friedhof der Marineakademie hinweg, auf dem McCain seine letzte Ruhe finden sollte. Es war die letzte Ehre für den früheren Marinepiloten, der im Vietnamkrieg abgeschossen wurde und fünf Jahre in Kriegsgefangenschaft war.

McCain galt nicht nur als einer der führenden Republikaner, sondern auch als einer der lautstärksten Trump-Kritiker in seiner Partei. Er war am 25. August in seiner Heimat Arizona im Alter von 81 Jahren an einem Hirntumor gestorben.

Am Samstag hatte die Hauptstadt Washington Abschied von dem langjährigen Senator genommen. Bei einem zentralen Trauergottesdienst in der Nationalkathedrale der Stadt würdigten unter anderen die Ex-Präsidenten Barack Obama und George W. Bush den Verstorbenen.

US-Präsident Donald Trump nahm nicht an der Zeremonie für seinen schärfsten innerparteilichen Widersacher teil, sondern spielte währenddessen Golf. Die „New York Times“ hatte berichtet, McCain habe eine Teilnahme Trumps nicht gewünscht. Auch am Sonntag besuchte Trump einen seiner Golfplätze.

„Donald Trumps Politik ist aus Angst geboren“

In den Tagen zuvor war McCains Sarg in den Parlamentsgebäuden in Washington und in seiner Heimat Arizona aufgebahrt worden, damit sich Bürger von ihm verabschieden konnten. Aufgrund seiner Militärvergangenheit und seiner langjährigen Dienstzeit als Senator, der bereit war, seine Partei in politischen Streitigkeiten hinter das Land zu stellen, wurde er von vielen als „echter amerikanischer Held“ verehrt.

Während der Beerdigung am Sonntag sollte unter anderem McCains Freund und Kollege, Senator Lindsey Graham, sprechen. Vor der Zeremonie gab er preis, den Zuhörern sagen zu wollen, dass niemand einen Soldaten mehr geliebt habe als John McCain.

Mehrere Hundert Menschen standen auf der Straße vor der Marineakademie und applaudierten, als die Prozession begann. Viele von ihnen hielten amerikanische Flaggen in die Höhe, auf Schildern stand „Danke für Ihren Dienst, Senator John McCain. Gute Reise!“ oder „Ruhe in Frieden, Maverick“.

Auch entlang der Schnellstraße, die die Autokolonne mit McCains Leiche am Sonntag nach Annapolis nahm, haben sich laut dem örtlichen Sender WTOP Menschenmengen versammelt gehabt. Autofahrer hätten auf dem Seitenstreifen angehalten, um dem verstorbenen Senator Respekt zu zollen.

Beerdigt wurde McCain an der Seite seines 2014 verstorbenen Freundes Chuck Larson. Vier Grabstätten reservierten die beiden nach Angaben von McCains Büro bereits vor Jahren - für die beiden Männer und ihre Ehefrauen.

  • ap
  • dpa
Startseite

Mehr zu: US-Senator - John McCain auf Friedhof der Marineakademie in Annapolis beigesetzt

0 Kommentare zu "US-Senator: John McCain auf Friedhof der Marineakademie in Annapolis beigesetzt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%