Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Putin und Trump Ziemlich beste Freunde?

Der Präsidentschaftskandidat und der Kremlchef finden nur lobende Worte füreinander. Der Vorwurf, Moskau mische sich mittels Geheimdienst zugunsten Trumps in den US-Wahlkampf ein, hält sich hartnäckig. Das hat Gründe.
03.11.2016 - 16:48 Uhr
Für Kremlchef Putin ist Kandidat Trump ein politischer Gewinn. Quelle: AP
Graffiti in Litauen

Für Kremlchef Putin ist Kandidat Trump ein politischer Gewinn.

(Foto: AP)

Washington Bitterböser Sarkasmus in ihren Reden – das eint Wladimir Putin und Donald Trump. Auch haben beide öffentlich ihre Sympathie füreinander bekundet. Kritiker des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten und vor allem die rivalisierenden Demokraten um Hillary Clinton gehen aber noch weiter. Sie werfen den beiden vor, nicht nur Nettigkeiten auszutauschen: Russland mische sich mittels Geheimdienstoperationen massiv in den US-Wahlkampf zu Gunsten von Moskaus Favoriten Trump ein. Der pflege zudem – entgegen seiner Dementis – gute Geschäftskontakte zu Russland.

„Ist Amerika eine Art Bananenrepublik? Amerika ist doch eine Großmacht, oder?“, fragte der Kremlchef in die Runde von Russland-Experten seines Valdai-Diskussionsklubs in Sotschi vorige Woche betont verwundert. Ob jemand tatsächlich glaube, dass Moskau die Wahl der Amerikaner beeinflussen könne. Damit wollte Putin die immer lauter werdenden Vorwürfe zurückweisen, seine Geheimdienste und Hacker würden durch gezieltes Eindringen in US-Server die Wahl am 8. November gegen Hillary Clinton beeinflussen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Putin und Trump - Ziemlich beste Freunde?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%