Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Wahlkampf Digitaler Trump

Das Internet wird zunehmend zur politischen Waffe. Donald Trump erreicht über soziale Medien Millionen. Der Populist profitiert von dem dramatischen Wandel, den viele Medienhäuser immer noch verschlafen. Eine Analyse.
Der Populist setzt auf Entertainment statt textlastiger Politanalyse. Quelle: AP
Donald Trump

Der Populist setzt auf Entertainment statt textlastiger Politanalyse.

(Foto: AP)

San Francisco Wenn die Karriere des Donald Trump überhaupt etwas Gutes hat, dann, dass er einen lang behaupteten Generationenkonflikt quasi für beendet erklärt. Im Internet, hieß es immer, da wohnen die jungen Leute. Drüben, in der analogen Welt, leben hingegen die älteren Semester. Stimmt nicht. Trump ist 69 Jahre alt, und er versteht die digitale Welt wie kaum ein anderer Politiker.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: US-Wahlkampf - Digitaler Trump