Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Wahlkampf droht Schlammschlacht Jetzt geht es erst richtig los!

Friedrich Merz, Vorsitzender der Atlantik-Brücke, glaubt: Das wird der schmutzigste und teuerste Wahlkampf um das Weiße Haus seit langem. Was uns erwartet – und was aus dem Wahlergebnis für Europa folgt. Ein Gastbeitrag.
Zwei Drittel der US-Wähler sind unzufrieden mit beiden Kandidaten. Quelle: AFP
Nicht Hillary, nicht Trump

Zwei Drittel der US-Wähler sind unzufrieden mit beiden Kandidaten.

(Foto: AFP)

An alle, die jetzt schon genug haben: Es geht erst richtig los! Mit der Nominierung der Präsidentschaftskandidaten haben die Republikaner und die Demokraten in den USA nur ihre innerparteilichen Wahlkämpfe mehr oder weniger abgeschlossen. Ab sofort stehen die beiden Bewerber allein im Ring, und eines lässt sich bereits heute mit Gewissheit sagen: Das wird der schmutzigste und teuerste Wahlkampf um das Weiße Haus seit Jahrzehnten, ausgeführt von den beiden unbeliebtesten Kandidaten aller Zeiten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: US-Wahlkampf droht Schlammschlacht - Jetzt geht es erst richtig los!