Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

USA Aufbau des europäischen Raketenschutzschildes beginnt

Die USA beginnen mit dem Aufbau eines Raketenschutzschilds für Europa. Ausgestattet mit einem speziellen Radaranlagensystem soll kommende Woche das Schiff „USS Monterey“ seine Fahrt zum Mittelmeer aufnehmen.
2 Kommentare

Washington Als ersten Schritt zum Aufbau eines Raketenschutzschilds für Europa hat das US-Pentagon für die kommende Woche die Entsendung eines mit speziellen Radaranlagen ausgerüsteten Schiffs ins Mittelmeer angekündigt. Innerhalb der kommenden zehn Jahre sollen land- und seegestützte Radar- und Abfangstationen installiert werden, die Europa vor einem möglichen Angriff des Irans mit Atomraketen schützen sollen.

Die Entsendung der „USS Monterey“ ist der Auftakt zur ersten Phase des von der US-Regierung getragenen und von der NATO befürworteten Aufbauplans für den Raketenschutzschild. Russland hat sich nach ursprünglicher Kritik an den Plänen als Partner beim Aufbau der Raketenabwehr angeboten. Allerdings sind die Kooperationsgespräche jüngst ins Stocken geraten, weil zwischen den USA und Russland Uneinigkeit darüber herrschte, welche Rolle Russland übernehmen soll.

  • dpa
Startseite

2 Kommentare zu "USA: Aufbau des europäischen Raketenschutzschildes beginnt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wird die USA nur wegen Israel einen Krieg mit Iran beginnen,und wird somit dann auch ihre Schulden los wie im 2.Weltkrie.
    Armes Europa!!!!!

  • Nach wie vor besteht kein Grund, so etwas zu installieren. Hier wird lediglich auf fadenscheinigen Ängsten ein Grund gesucht, der nicht existiert. Die Rüstungslobby hat sich wieder einmal durch gesetzt.

Serviceangebote