Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

USA FBI wechselt Führungspersonal aus

US-Präsident Trump wirft der Bundespolizei vor, Vorurteile gegen ihn zu haben und forderte deshalb einen Personalwechsel auf der oberen Management-Ebene. Nun werden offenbar zwei Mitarbeiter ausgetauscht.
Kommentieren

WashingtonDer unter Druck geratene FBI-Direktor Christopher Wray wechselt sein Führungsteam aus. Wie Regierungsmitarbeiter am Dienstag (Ortszeit) ankündigten, sollen zwei Berater ausgetauscht werden, die unter Wrays Vorgänger James Comey auf ihre Posten kamen.

Wray sagte, sein Stabschef Jim Rybicki habe ihn im Dezember informiert, in den privaten Sektor zu wechseln. Auf ihn solle Zachary Harmon folgen, ein Ex-Beamter des Justizministeriums. Harmon und Wray hatten einst in einer Privatkanzlei zusammengearbeitet. Zudem bestätigte die Justizbehörde, US-Staatsanwalt Dana Boente werde künftig Chef der FBI-Rechtsabteilung.

Wrays Vorgänger Comey wurde im Mai von US-Präsident Donald Trump gefeuert, Wray übernahm im August. Er steht wegen seines Vorgehens unter anderem in der Russland-Affäre bei Republikanern und Trump in der Kritik. Der US-Präsident wirft dem FBI vor, angeblich Vorurteile gegen ihn zu haben und forderte deshalb einen Personalwechsel auf der oberen Management-Ebene.

Trump beklagte sich zuletzt am Dienstag erneut über einen FBI-Mitarbeiter, der ihn in Textnachrichten schlecht gemacht hatte und in den Ermittlungen zur Russland-Affäre eingesetzt worden war. Nachdem die Nachrichten aufgedeckt wurden, hatte das FBI den Beamten von der Untersuchung abgezogen. In der Russland-Affäre wird unter anderem überprüft, ob das Trump-Lager im Präsidentschaftswahlkampf 2016 Verbindungen nach Russland hatte.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "USA: FBI wechselt Führungspersonal aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%