Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

USA Trump – „Keine Eile“ bei nuklearer Abrüstung Nordkoreas

Der US-Präsident ist zuversichtlich, dass es letztlich zu einer Denuklearisierung Nordkoreas kommt. Dann könnte das Land sogar zu einer Wirtschaftsmacht aufsteigen.
Kommentieren
Trump beschreibt sein bevorstehendes zweites Treffen mit Kim als „sehr aufregend“. Quelle: AP
Nordkoreas Kim Jong Un und Donald Trump

Trump beschreibt sein bevorstehendes zweites Treffen mit Kim als „sehr aufregend“.

(Foto: AP)

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hält an seinem Ziel einer vollständigen atomaren Abrüstung Nordkoreas fest, sieht dabei derzeit aber keine Eile geboten, denn die Beziehungen seines Landes zu Pjöngjang seien gut. Vor seinem zweiten Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sagte Trump am Dienstag im Weißen Haus, er gehe davon aus, dass es letztlich zu einer kompletten Denuklearisierung Nordkoreas kommen werde.

Solange das Land aber auf Raketentests verzichte, „gibt es keine Eile“. Sollte Nordkorea hingegen wieder Raketentests aufnehmen, verändere das die Lage. Mit Blick auf Kims Versprechen, nuklear abzurüsten, sagte Trump, anschließend könne Nordkorea zu einer Wirtschaftsmacht aufsteigen. „Der Standort zwischen Russland, China und Südkorea ist unglaublich. Ich denke wirklich, Nordkorea kann eine gewaltige Wirtschaftsmacht sein, wenn das gelöst wird.“

Zugleich beschrieb Trump sein bevorstehendes Treffen mit Kim Jong Un als „sehr aufregend“. Trump und Kim kommen nächste Woche in Hanoi zu ihrem zweiten Gipfel zusammen. Trump sagte, er habe am Dienstag mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In über das bevorstehende Treffen mit Kim in Vietnam gesprochen. Am Mittwoch wolle er darüber mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe reden.

Trump und Kim waren im Juni vergangenen Jahres in Singapur zu ihrem ersten Gipfel zusammengekommen. Dort betonte Kim zwar seine grundsätzliche Bereitschaft zur „kompletten Denuklearisierung“, also zur atomaren Abrüstung. Es gab aber keine konkreten Zusagen, bis wann Nordkorea sein Atomwaffenarsenal abrüsten will und wie die Gegenleistungen der USA aussehen könnten.

Mehr: Nach dem historischen Gipfel im Juni 2018 treffen sich Trump und Nordkoreas Machthaber Ende Februar erneut.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
  • ap
Startseite

Mehr zu: USA - Trump – „Keine Eile“ bei nuklearer Abrüstung Nordkoreas

0 Kommentare zu "USA: Trump – „Keine Eile“ bei nuklearer Abrüstung Nordkoreas"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.