USA US-Geheimdienstkoordinator erklärt Rücktritt

James Clapper wurde 2010 von Barack Obama zum Chefkoordinator der US-Geheimdienste ernannt. Nun hat er seinen Rücktritt erklärt. Das teilte der langjährige Geheimdienstexperte am Donnerstag vor dem Kongress mit.
Update: 17.11.2016 - 16:36 Uhr Kommentieren
Der langjährige Geheimdienstexperte hatte sein Amt 2010 angetreten. Quelle: Reuters
James Clapper

Der langjährige Geheimdienstexperte hatte sein Amt 2010 angetreten.

(Foto: Reuters)

WashingtonDer Chefkoordinator der US-Geheimdienste, James Clapper, hat seinen Rücktritt erklärt. Clapper teilte am Donnerstag vor dem Kongress in Washington mit, er habe sein Rücktrittschreiben am Mittwochabend abgeschickt. Der langjährige Geheimdienstexperte war von US-Präsident Barack Obama ernannt worden und hatte sein Amt 2010 angetreten.

Der 75-Jährige sagte in Washington, es habe sich "ziemlich gut" angefühlt, seinen Rücktritt einzureichen. Der frühere Luftwaffengeneral koordinierte die Arbeit von 17 Geheimdiensten sowie Anti-Terror-Maßnahmen der US-Bundespolizei FBI und des nach 2001 geschaffenen Heimatschutzministeriums. Zuvor war Clapper unter anderem als Staatssekretär im Verteidigungsministerium für die Geheimdienste zuständig gewesen.

  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "USA: US-Geheimdienstkoordinator erklärt Rücktritt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%