Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Venezuela US-Außenminister warnt Russland und Kuba vor Hilfe für Maduro

Die USA wollen alle wirtschaftlichen und politischen Mittel einsetzen, um Maduro verantwortlich für die Krise seines Landes zu machen.
Kommentieren
„Die Kubaner müssen verstehen, dass ein Preis mit der fortgesetzten Hilfe für Nicolas Maduro verbunden ist“, sagte Pompeo. Quelle: Reuters
Mike Pompeo

„Die Kubaner müssen verstehen, dass ein Preis mit der fortgesetzten Hilfe für Nicolas Maduro verbunden ist“, sagte Pompeo.

(Foto: Reuters)

BogotaUS-Außenminister Mike Pompeo hat Russland und Kuba davor gewarnt, Venezuelas Präsidenten Nicolas Maduro im Machtkampf mit Oppositionsführer Juan Guaido zu unterstützen. Die USA würden alle wirtschaftlichen und politischen Mittel einsetzen, um Maduro verantwortlich für die Krise seines Landes zu machen, sagte er am Sonntag bei einem Besuch der kolumbianischen Stadt Cucuta an der Grenze zu Venezuela. „Die Kubaner müssen verstehen, dass ein Preis mit der fortgesetzten Hilfe für Nicolas Maduro verbunden ist“, sagte Pompeo. „Und wir werden dasselbe Gespräch mit den Russen führen.“

Die USA und westliche Staaten - darunter Deutschland - haben Guaido als legitimen Präsidenten Venezuelas anerkannt. Der Oppositionsführer hat sich selbst zum Präsidenten ausgerufen, weil er die Wahl Maduros als unrechtmäßig bewertet. Maduro wird von Russland, Kuba und China unterstützt. Unter dem sozialesten Maduro ist Venezuela in eine schwere Krise gerutscht. Die Bevölkerung leidet unter einer Hyperinflation, Lebensmittelknappheit und fehlenden Arzneien. Rund drei Millionen Menschen haben unter dem Druck der Krise das Land verlassen.

Brexit 2019
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Venezuela: US-Außenminister warnt Russland und Kuba vor Hilfe für Maduro"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.