Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verfassungsvertrag Opposition und Militär machen Weg für Sudans Übergangsregierung frei

Mit dem Verfassungsvertrag beginnt eine dreijährige Übergangsphase, in der Militärs und Zivilisten gemeinsam regieren. Nach dieser Phase soll es Wahlen geben.
Kommentieren
Prodemokratische Sudanesen freuen sich über das Machtteilungsabkommen mit der Delegationen der Militärführung. Quelle: dpa
Abkommen zur Machtteilung im Sudan

Prodemokratische Sudanesen freuen sich über das Machtteilungsabkommen mit der Delegationen der Militärführung.

(Foto: dpa)

Khartoum, Kairo Militär und Opposition im Sudan haben mit einer abschließenden Vereinbarung den Weg für eine geplante Übergangsregierung freigemacht. Vertreter beider Seiten unterzeichneten sie am Samstag in der Hauptstadt Khartoum im Beisein ausländischer Regierungsvertreter. Damit ebneten sie den Weg für eine von Zivilisten angeführte Regierung.

Den bisherigen Plänen zufolge soll eine dreijährige Übergangsphase in Wahlen münden. Ein gemeinsamer Rat von Zivilisten und Militärs soll regieren, bis Wahlen abgehalten werden. Die Vereinbarung sieht auch ein von Zivilisten ernanntes Kabinett und eine Legislative vor.

Im April hatte das Militär nach wochenlangen Protesten Präsident Omar al-Baschir gestürzt. Nach seinem Sturz blieben die Demonstranten auf den Straßen und forderten einen raschen Übergang zu einer zivilen Regierung. Nach wochenlangen Verhandlungen einigten Armee und Demokratiebefürworter sich auf die Übergangsvereinbarung.

Mehr: Die internationale Gemeinschaft ist unentschlossen, wie sie die Unruhen in Nordafrika beenden will. Dabei müsste gerade Europa dringend handeln.

  • rtr
  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Verfassungsvertrag: Opposition und Militär machen Weg für Sudans Übergangsregierung frei"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.