Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verletzung des Luftraums Spannungen zwischen China und Taiwan rufen USA auf den Plan

Biden hatte kurz nach seiner Amtseinführung klargestellt, dass die USA „felsenfest“ zu Taiwan stünden. China hat zuletzt wiederholt den Luftraum Taiwans verletzt.
24.01.2021 - 14:59 Uhr Kommentieren
Die USA unterhalten wie viele andere Staaten mit Rücksicht auf die Volksrepublik China keine formalen diplomatischen Beziehungen zu Taiwan. Quelle: AFP
Joe Biden

Die USA unterhalten wie viele andere Staaten mit Rücksicht auf die Volksrepublik China keine formalen diplomatischen Beziehungen zu Taiwan.

(Foto: AFP)

Washington, Taipeh Der neue US-Präsident Joe Biden sieht sich mit wachsenden Spannungen zwischen China und Taiwan konfrontiert. Washington sicherte dem Inselstaat Unterstützung zu, der am Wochenende eine wiederholte Verletzung seines Luftraums durch chinesische Militärflugzeuge meldete.

Nach einem entsprechenden Vorfall am Samstag kam es demnach am Sonntag zu einer zweiten Welle unerlaubter Flüge mit insgesamt 15 Maschinen - darunter zwölf Kampfjets. „Wir werden Taiwan weiterhin beistehen, eine ausreichende Fähigkeit zur Selbstverteidigung zu erhalten“, erklärte das US-Außenministerium.

China wurde aufgefordert, seinen militärischen, diplomatischen und wirtschaftlichen Druck auf Taiwan einzustellen und den Dialog mit dem Inselstaat aufzunehmen. Ein Verband um den US-Flugzeugträger „Theodore Roosevelt“ kreuzte laut dem US-Militär in dem umstrittenen Gebiet im Südchinesischen Meer, um - wie es hieß - die „Freiheit der Meere“ zu fördern.

Biden hatte kurz nach seiner Amtseinführung klargestellt, dass die USA „felsenfest“ zu Taiwan stünden. Die USA unterhalten zwar wie viele andere Staaten mit Rücksicht auf die Volksrepublik China keine formalen diplomatischen Beziehungen zu dem Inselstaat.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Sie unterstützen das Land jedoch mit militärischer Ausrüstung zu seiner Verteidigung. Die Volksrepublik China betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz. Laut Taiwans Verteidigungsministerium waren am Samstag acht chinesische Bomber und vier Kampfjets in die Luftraum-Verteidigungszone eingedrungen.

    Die Flugzeuge hätten Gewässer in der Nähe der von Taiwan kontrollierten Pratas-Inseln im Südchinesischen Meer überflogen. Dort waren zuletzt öfter chinesische Jets unterwegs, allerdings handelte es sich in der Regel nur um ein oder zwei Aufklärungsflugzeuge. Taiwans Luftwaffe sei als Reaktion auf die vermehrten Luftraumverletzungen am Wochenende aktiviert worden, teilte das Verteidigungsministerium mit.

    Mehr: Mehr Frauen, mehr Schwarze, mehr Einwanderer: Das sind Bidens wichtigste Mitstreiter

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Verletzung des Luftraums - Spannungen zwischen China und Taiwan rufen USA auf den Plan
    0 Kommentare zu "Verletzung des Luftraums: Spannungen zwischen China und Taiwan rufen USA auf den Plan"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%