Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vor Israel-Besuch Rice besucht überraschend Bagdad

US-Außenministerin Condoleezza Rice ist zu einem überraschenden Kurzbesuch in der irakischen Hauptstadt Bagdad eingetroffen.
Condoleezza Rice. Foto: AP Quelle: ap

Condoleezza Rice. Foto: AP

(Foto: ap)

HB BAGDAD. Das berichtete die irakische Agentur INA. Sie will sich vor Beginn einer Reise zur Beilegung des israelisch-palästinensischen Konflikts ein Bild von der Sicherheitslage im Irak machen. Angesichts der katastrophalen Lage ist die US-Regierung unter massivem Druck. Das Repräsentantenhaus in Washington hatte am Freitag die von US- Präsident George Bush angeordnete Entsendung von mehr als 20 000 zusätzlichen US-Soldaten kritisiert.

Rice wird am späten Nachmittag in Israel erwartet, wo sie zunächst mit ihrer Amtskollegin Zipi Liwni zusammenkommen will. Am Montag ist dort ein Dreier-Gipfel mit dem israelischen Regierungschef Ehud Olmert und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas geplant. Am Mittwoch will sie sich in Berlin mit Vertretern der anderen Mitglieder des Nahost-Quartetts (EU, UN und Russland) beraten.

Der Besuch der US-Außenministerin in Bagdad wurde von mehreren Anschlägen im Land überschattet. Bei der Explosion von zwei Autobomben in der nordirakischen Stadt Kirkuk kamen mindestens acht Menschen ums Leben, weitere 49 wurden verletzt. Die Zahl der Todesopfer könne noch steigen, weil unter den Opfern zahlreiche Schwerverletzte seien, berichteten irakische Medien. Die Sprengsätze waren auf einem belebten Markt in einem überwiegend von Kurden bewohnten Viertel explodiert.

In Bagdad wurden am Vormittag fünf Menschen bei der Explosion einer Bombe verletzt. Der neben einer Brücke versteckte Sprengsatz wurde in dem Moment gezündet, als eine Polizeipatrouille vorbeifuhr.

Brexit 2019
Startseite