Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Waffengesetze Kanada verbietet Sturmgewehre

1500 Modelle von Schnellfeuerwaffen seien ab sofort verboten, teilt die kanadische Regierung mit. Sie reagiert damit auf den Schusswaffenangriff im April.
02.05.2020 - 01:27 Uhr Kommentieren
Kanada verbietet Schnellfeuerwaffen. Quelle: AP
Waffengeschäft in Ottowa

Kanada verbietet Schnellfeuerwaffen.

(Foto: AP)

Toronto Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat ein sofortiges Verbot für die Verwendung von und den Handel mit Sturmgewehren bekanntgegeben. Trudeau verwies am Freitag auf zahlreiche Schusswaffenangriffe in Kanada, darunter die Tötung von 22 Menschen in der Provinz Nova Scotia am 18. und 19. April. Das Verbot gilt laut Trudeau für mehr als 1500 Modelle und Varianten von Sturmgewehren, darunter das Modell AR-15.

„Kanadier brauchen mehr als Gedanken und Gebete“, sagte Trudeau. Die Anordnung des kanadischen Kabinetts verbietet nicht den Besitz der Sturmgewehre und ihrer Varianten. Derzeit gibt es nach Schätzungen der Regierung rund 100 000 solcher Waffen im Besitz von Kanadiern. Für derzeitige Besitzer gibt es nach Angaben von Trudeau eine zweijährige Straffreiheitsphase.

Es werde ein Programm für die Entschädigung von Besitzern geben, für das ein Gesetz im Parlament verabschiedet werden müsse. In der Zwischenzeit können die Sturmgewehre exportiert, an Hersteller zurückgegeben und lediglich dann transportiert werden, wenn sie deaktiviert oder beseitigt werden sollen. Unter begrenzten Umständen dürfen sie für die Jagd verwendet werden. „Sie brauchen keine AR-15, um ein Reh zu erlegen“, sagte Trudeau.

Die Sturmgewehre seien nur für den Zweck entworfen worden, um die größtmögliche Zahl von Menschen in der kürzesten Zeit zu töten, sagte Trudeau. „Es gibt keine Verwendung – und keinen Platz – für solche Waffen in Kanada“, sagte er.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der oppositionelle Vorsitzende der Konservativen Partei, Andrew Scheer, warf Trudeau vor, die Gefühlslage nach der Schusswaffentat in Nova Scotia auszunutzen, „um die ideologische Agenda der Liberalen voranzutreiben und große Änderungen an der Schusswaffenpolitik vorzunehmen“. Ein Verbot für Sturmgewehre im Militärstil war bereits vor der Coronavirus-Pandemie geplant gewesen.

    Mehr: Die Zahl der Kleinen Waffenscheine in Deutschland hat sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt. Die Polizei sieht das zumindest teilweise kritisch.

    • dpa
    • ap
    Startseite
    Mehr zu: Waffengesetze - Kanada verbietet Sturmgewehre
    0 Kommentare zu "Waffengesetze: Kanada verbietet Sturmgewehre"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%