Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Waffentests Nordkorea feuert offenbar drei Projektile ab

Nach Angaben von Südkorea hat Nordkorea wieder Raketen getestet. Das Land hatte Anfang März nach dreimonatiger Pause seine Waffentests wieder aufgenommen.
09.03.2020 - 01:59 Uhr Kommentieren
Nordkorea hat seine Waffentests wieder aufgenommen. Quelle: dpa
Nordkoreanischer Raketentest

Nordkorea hat seine Waffentests wieder aufgenommen.

(Foto: dpa)

Seoul Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs drei Projektile in Richtung Japanisches Meer abgefeuert. Die Geschosse seien zunächst nicht identifiziert worden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Montagmorgen (Ortszeit) unter Berufung auf den Generalstab. Sie seien aus Gebieten nahe der im Osten des Landes gelegenen Stadt Sondok aus in nordöstliche Richtung abgefeuert worden, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mit. Weitere Einzelheiten zum Typ, zur Reichweite und Höhe gab es zunächst nicht.

Die selbst erklärte Atommacht Nordkorea hatte Anfang März nach dreimonatiger Pause ihre Raketentests wieder aufgenommen. So wurden am vergangenen Montag nach Einschätzung von Südkoreas Generalstab ballistische Raketen von kurzer Reichweite in Richtung offenes Meer abgefeuert. UN-Resolutionen untersagen Nordkorea die Erprobung von ballistischen Raketen, die je nach Bauart auch atomare Sprengköpfe tragen können. Es war der erste Raketentest des wegen seines Atomwaffenprogramms isolierten Landes seit Ende November.

Pjöngjang treibt seit Jahren die Entwicklung von Raketen voran, die mit Atomsprengköpfen ausgerüstet werden könnten. Es ist deswegen harten internationalen Sanktionen unterworfen. Angesichts der stockenden Nuklearverhandlungen zwischen Nordkorea und den USA herrscht derzeit zwischen Pjöngjang und Seoul wieder Funkstille.

Mehr: Nordkorea erschwert die Wiederaufnahme der Verhandlungen über das Atomwaffenprogramm des Landes. Damit drohen neue Tests für Bomben und Langstreckenraketen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Waffentests - Nordkorea feuert offenbar drei Projektile ab
    0 Kommentare zu "Waffentests : Nordkorea feuert offenbar drei Projektile ab"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%