Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wahl in der Türkei Erdogans AKP könnte Mehrheit erneut verpassen

Neue Wahl, altes Ergebnis? In Umfragen liegt die islamisch-konservative Partei des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan derzeit bei knapp 41 Prozent – und damit fast so hoch wie bei der jüngsten Wahl im Juni.
15.10.2015 - 14:13 Uhr
Nach aktuellen Umfrageergebnissen würde Erdogans AKP die absolute Mehrheit verfehlen – wie schon bei der letzten Wahl im Juni. Quelle: AFP
Keine Veränderung

Nach aktuellen Umfrageergebnissen würde Erdogans AKP die absolute Mehrheit verfehlen – wie schon bei der letzten Wahl im Juni.

(Foto: AFP)

Istanbul Die islamisch-konservative Partei des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan muss vor der Wahl in gut zwei Wochen weiter um eine eigene Parlamentsmehrheit bangen. In einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage gaben 40,8 Prozent der Wähler an, für die AKP stimmen zu wollen. Damit würde sie wie bei der Wahl im Juni, bei der sie 40,9 Prozent der Stimmen erhalten hatte, eine absolute Mehrheit im Parlament verfehlen. Unklar ist allerdings, wie sich der verheerende Bombenanschlag in der Hauptstadt Ankara am vergangenen Samstag auf das Abstimmungsverhalten auswirken wird. Die Umfrage war bereits Anfang Oktober durchgeführt worden.

Bei der Explosion von zwei Bomben während einer Friedensdemonstration waren 97 Menschen ums Leben gekommen. Zu der Kundgebung hatten pro-kurdische Aktivisten und Bürgerrechtler aufgerufen. Ermittler halten es einem Insider zufolge für möglich, dass eine einheimische Zelle der radikal-islamischen IS-Miliz hinter dem Anschlag steckt.

Nach der Umfrage des Forschungsinstituts Gezici kommen die sozialdemokratische CHP auf 27,6 Prozent, die nationalistische MHP auf 15,8 Prozent und die pro-kurdische HDP auf 13,6 Prozent der Stimmen. In der Türkei gilt eine Zehn-Prozent-Hürde. Damit ergaben sich gegenüber der Juni-Wahl keine gravierenden Veränderungen. Die Neuwahl war angesetzt worden, weil die Koalitionsverhandlungen im Sommer gescheitert waren.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%