Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wahlen Erdogan gratuliert Wahlsieger Imamoglu – und will Lehren ziehen

In seiner ersten Rede nach der Bürgermeisterwahl in Istanbul erkennt der türkische Präsident das Ergebnis an. Die „Zweifel“ darüber seien ausgeräumt.
Kommentieren
Der türkische Präsident verspricht, die richtigen Lehren aus der Niederlage zu ziehen. Quelle: AP
Recep Tayyip Erdogan

Der türkische Präsident verspricht, die richtigen Lehren aus der Niederlage zu ziehen.

(Foto: AP)

AnkaraDer türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat dem Sieger der Bürgermeisterwahl in Istanbul, Ekrem Imamoglu, erneut gratuliert. Zugleich machte er am Dienstag deutlich, dass er das Wahlergebnis akzeptiere. „Der Willen des Volkes ist uns immer willkommen“, sagte Erdogan in Ankara vor seiner Partei. Mit der Wahl seien zudem „Zweifel“ darüber ausgeräumt worden, wie sich das Volk entschieden habe. Es war Erdogans erster öffentlicher Auftritt nach dem Wahlsieg Imamoglus. Am Sonntag hatte der Präsident bereits via Twitter gratuliert.

Imamoglu von der größten Oppositionspartei CHP hatte die Bürgermeisterwahl am Sonntag mit 54,21 Prozent der Stimmen gewonnen. Er setzte sich damit gegen den Kandidaten von Erdogans Regierungspartei AKP, Binali Yildirim, durch. Yildirim erreichte nach dem vorläufigen Endergebnis 44,99 Prozent.

Imamoglu war bereits im März zum Bürgermeister gewählt worden. Die Hohe Wahlkommission hatte das Ergebnis wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten und auf Antrag der AKP jedoch annulliert und die Abstimmung wiederholen lassen.

Erdogan sagte weiter, er habe sich natürlich gewünscht, dass Yildirim gewinne und bedankte sich für dessen Dienste. Er versprach, Lehren aus der Wahl zu ziehen: „Wir können uns den Luxus nicht leisten, nicht zuzuhören und die Botschaften der Menschen zu ignorieren.“ Man werde Schwächen und Fehler innerhalb der Partei ausloten und versuchen, diese zu beheben.

Mehr: Der Sieg der Opposition in Istanbul bietet Chancen auf einen politischen Wandel. Doch die Hoffnung trügt, kommentiert Handelsblatt-Korrespondent Ozan Demircan.

Brexit 2019
  • dpa
  • ap
Startseite

Mehr zu: Wahlen - Erdogan gratuliert Wahlsieger Imamoglu – und will Lehren ziehen

0 Kommentare zu "Wahlen: Erdogan gratuliert Wahlsieger Imamoglu – und will Lehren ziehen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote