Wahlen in Ägypten Militär nimmt Präsidentschaftskandidat Annan fest

Das ägyptischen Militärs hat den oppositionellen Präsidentschaftsanwärter Sami Annan sowie Mitglieder aus dessen Wahlkampfteam festgenommen. Annan hatte seine Kandidatur ohne Zustimmung des Militärs verkündet.
Update: 23.01.2018 - 17:35 Uhr Kommentieren
Sami Anan wird einiges zur Last gelegt, unter anderem Dokumentenfälschung, Verstoß gegen Militärvorschriften und Aufwiegelung gegen das Militär. Quelle: Reuters
Sami Anan

Sami Anan wird einiges zur Last gelegt, unter anderem Dokumentenfälschung, Verstoß gegen Militärvorschriften und Aufwiegelung gegen das Militär.

(Foto: Reuters)

KairoDas ägyptische Militär hat den Präsidentschaftsanwärter und früheren Armeestabschef Sami Annan festgenommen. Annan sei am Dienstag zeitgleich zu der Bekanntgabe von Ermittlungen gegen ihn in Gewahrsam genommen worden, verlautete aus ägyptischen Sicherheitskreisen. Auch Berater Annans meldeten die Festnahme.

Einer Erklärung des Militärs zufolge wird Annan wegen Vorwürfen vorgeladen, Dokumente gefälscht und gegen militärische Vorschriften verstoßen zu haben, indem er seine Ambitionen auf eine Präsidentschaftsbewerbung ohne Freigabe des Militärs verkündet habe. Annan habe außerdem öffentlich gegen das Militär aufgewiegelt und versucht, einen Keil zwischen die bewaffneten Kräfte und die Öffentlichkeit zu treiben, teilte das Militär in den sozialen Netzwerken mit.

Die ägyptische Präsidentschaftswahl findet vom 26. bis zum 28. März statt. Staatschef Abdel Fattah al-Sisi hatte vergangene Woche angekündigt, sich für eine zweite vierjährige Amtszeit zu bewerben. Durch die Erklärung des Militärs sind die Außenseiterchancen Annans nun praktisch dahin. Das Vorgehen sah wie ein kalkulierter Schritt aus, um seine Ambitionen zunichte zu machen. Zuvor waren bereits weitere mögliche Herausforderer Al-Sisis aus dem Rennen ausgestiegen oder gedrängt worden. Allgemein wird mit einem Sieg des Amtsinhabers und früheren Militärchefs Al-Sisi gerechnet, der nun ohne ernsthafte Konkurrenz antreten kann.

Das Wahlkampfteam von Annan teilte in einer kurzen Erklärung mit, es werde seine Aktivitäten für unbestimmte Zeit unterbrechen. „Die Kampagne für die Nominierung von Sami Annan als Präsident Ägyptens gibt mit Bedauern die unbefristete Aussetzung des Wahlkampfes aus Angst um den Schutz und die Sicherheit aller Bürger bekannt, die von einem Wandel träumen“, hieß es in dem auf Facebook veröffentlichten Statement.

Annan droht nun möglicherweise ein Prozess vor einem Militärgericht. Mit seinem Ausscheiden aus dem Präsidentschaftsrennen ist nur noch ein ernsthafter Herausforderer von Al-Sisi im Rennen: der bekannte Menschenrechtler Chaled Ali. Doch auch seine Kandidatur ist in Gefahr: Im September war er wegen einer obszönen öffentlichen Geste mit der Hand verurteilt worden. Wird das Urteil beim Berufungsverfahren aufrechterhalten, wird sich Ali nicht zur Wahl stellen dürfen. Ein Urteil in diesem Fall wird am 7. März erwartet.

Annan war bis 2012 Stabschef gewesen, ehe ihn der islamistische Präsident Mohammed Mursi ebenso wie seinen Chef, den Ex-Verteidigungsminister Mohammed Tantaui, aus dem Amt geworfen hatte. Al-Sisi, damals noch Militärchef, hatte 2013 den Sturz Mursis angeführt.

  • ap
Startseite

Mehr zu: Wahlen in Ägypten - Militär nimmt Präsidentschaftskandidat Annan fest

0 Kommentare zu "Wahlen in Ägypten: Militär nimmt Präsidentschaftskandidat Annan fest"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%