Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wahlen Kopf-an-Kopf-Rennen in Nigeria

Christ gegen Muslim: Nach der Präsidentschaftswahl in Nigeria sieht alles nach einem knappen Ergebnis aus. Noch sind nicht alle stimmen in Nigeria ausgezählt. Doch der Herausforderer liegt vorn.
31.03.2015 - 06:59 Uhr Kommentieren

Knappes Ergebnis erwartet

Abuja Bei den Parlaments- und Präsidentenwahlen in Nigeria zeichnet sich ein knappes Ergebnis ab. Nach Auszählung von 30 der 36 Bundesstaaten lag der Herausforderer und ehemalige Militärmachthaber Muhammadu Buhari mit 12,9 Millionen Stimmen leicht vor Amtsinhaber Goodluck Jonathan, der 10,2 Millionen erhielt. Weitere Ergebnisse sollen am Dienstag veröffentlicht werden. Die Lage könnte sich noch ändern, da eine Hochburg des christlichen Präsidenten Jonathan im Süden des Landes noch nicht ausgezählt wurde. Der Muslim Buhari hat seine Anhänger vor allem im Norden der größten Volkswirtschaft Afrikas.

Am Montag kam es noch vor der Bekanntgabe erster Ergebnisse zu Protesten von Anhängern der Opposition gegen die Wahl. Die Oppositionspartei APC bezeichnete sie als Farce. Bereits während der Wahl am Wochenende kam es zu Gewalt. Bei der Abstimmung gab es zudem technische Pannen.

Die Präsidentschaftswahl gilt als ein Referendum über die Amtszeit von Jonathan, die geprägt war von Korruptionsvorwürfen und dem Aufstand der Islamistenmiliz Boko Haram. Die Miliz kämpft seit fünf Jahren für einen radikalislamischen Staat im Nordosten Nigerias und hat dabei Tausende Menschen getötet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Wahlen: Kopf-an-Kopf-Rennen in Nigeria"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%