Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wahlen Nato unterstützt EU bei Abwehr von Cyberangriffen

Der Nato-Generalsekretär warnt vor Einmischung aus Russland in die laufende EU-Wahl. Die Nato unterstützt die EU bei der Abwehr solcher Cyberangriffe.
Kommentieren
Der Nato-Generalsekretär warnt vor Cyberbedrohungen aus Russland. Quelle: Bloomberg
Jens Stoltenberg

Der Nato-Generalsekretär warnt vor Cyberbedrohungen aus Russland.

(Foto: Bloomberg)

Brüssel Nato-Experten haben im Vorfeld der Europawahl mit der Europäischen Union über Maßnahmen gegen mögliche Cyberbedrohungen beraten. „Wir wissen, dass sich Russland durch Falschinformationen und Cyberangriffe gezielt in unsere Demokratien einmischt. Das gilt insbesondere bei Wahlen“, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg der „Welt am Sonntag“.

„Die entsprechende Nato-Expertengruppe hat sich erst vor wenigen Wochen mit den Cyber-Spezialisten der EU getroffen, um über konkrete Maßnahmen zur Abwehr von Cyberbedrohungen und Desinformation im Umfeld der Europawahlen zu beraten.“

90 Prozent der EU-Bürger lebten in einem Nato-Mitgliedsland, sagte Stoltenberg. „Die Verteidigungsallianz hat darum ein großes Interesse daran, die Europäische Union dabei zu unterstützen, widerstandsfähiger zu werden gegen Cyberangriffe und gegen Angriffe auf die demokratischen Institutionen.“

Konkret bedeute dies, dass Nato und EU in Echtzeit Informationen über Schadsoftware und Cyberangriffe austauschten. Es gebe auch gemeinsame Anstrengungen, um Desinformationskampagnen im Netz abzuwehren, erläuterte Stoltenberg.

„Unser Erfolg im Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) resultierte auch daraus, dass es den Nato-Mitgliedstaaten gelungen ist, die Online-Präsenz dieser Terrororganisation teilweise zu unterbinden Damit haben wir ihre Fähigkeiten geschwächt, neue Mitglieder zu rekrutieren, Finanztranskationen vorzunehmen und zu kommunizieren.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Wahlen - Nato unterstützt EU bei Abwehr von Cyberangriffen

0 Kommentare zu "Wahlen: Nato unterstützt EU bei Abwehr von Cyberangriffen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote