Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Waldbrände Trump macht Kalifornien für Waldbrände mitverantwortlich

Der US-Präsident droht Kalifornien mit dem Entzug von Mitteln der Katastrophenschutzbehörde. Die Brände hätten vermieden werden können, so Trump.
Kommentieren
Der Brand in der nordkalifornischen Stadt Paradise war des folgenschwerste Waldbrand in den USA seit einem Jahrhundert. Quelle: Reuters
Waldbrand in Paradise, Kalifornien

Der Brand in der nordkalifornischen Stadt Paradise war des folgenschwerste Waldbrand in den USA seit einem Jahrhundert.

(Foto: Reuters)

WashingtonUS-Präsident Donald Trump hat Kalifornien den Entzug von Mitteln der Katastrophenschutzbehörde zur Linderung von Waldbrand-Folgen angedroht, sollte der Staat sein Forstmanagement nicht verbessern. Kalifornien erhalte Milliarden für Brände, die durch geeignetes Management hätten vermieden werden können, twitterte Trump am Mittwoch.

„Wenn sie sich nicht zusammenreißen, was unwahrscheinlich ist, habe ich die Fema angewiesen, kein Geld mehr zu schicken“, twitterte Trump. Die Lage sei sowohl mit Blick auf Menschenleben als auch Geld eine Schande. Der frühere oberste Feuerwehrchef Kaliforniens, Ken Pimlott, hatte dagegen im Dezember erklärt, der US-Staat tue so viel wie kein anderer, um abgestorbene Bäume zu entfernen und Unterholz auszudünnen, um Feuern möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten.

Gouverneur Gavin Newsom erwiderte auf Trumps Drohung, Katastrophen sowie die Aufräumarbeiten und der Wiederaufbau danach seien „keine Zeit für Politik“. Der Demokrat Newsom hatte zuvor mit seinen Kollegen aus Washington und Oregon in einem Brief an Trump um weiteres Bundesgeld für Aufräumarbeiten in Wäldern gebeten. Der Staat Kalifornien stellte selbst im vergangenen Jahr zusätzlich eine Milliarde Dollar über fünf Jahre für Forstmanagement bereit.

Ein Waldbrand in der nordkalifornischen Stadt Paradise kostete im November mindestens 85 Menschen das Leben, fast 14 000 Wohnhäuser wurden zerstört. Es war der folgenschwerste Waldbrand in den USA seit einem Jahrhundert.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
Startseite

Mehr zu: Waldbrände - Trump macht Kalifornien für Waldbrände mitverantwortlich

0 Kommentare zu "Waldbrände: Trump macht Kalifornien für Waldbrände mitverantwortlich"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.