Weltklimakonferenz Abschied vom deutschen Musterknaben

Der Klimagipfel in Bonn hat nur kleine Erfolge gezeitigt. Das lag vor allem auch an Deutschland: Kanzlerin Merkel konnte nur vage Versprechungen machen. 2018 soll unter polnischer Präsidentschaft zu einem Wendejahr werden.
Teilnehmer der Weltklimakonferenz stehen in Bonn vor einem Plakat, das Tänzerinnen von den Fidschi-Inseln zeigt. Quelle: dpa
Weltklimakonferenz

Teilnehmer der Weltklimakonferenz stehen in Bonn vor einem Plakat, das Tänzerinnen von den Fidschi-Inseln zeigt.

(Foto: dpa)

BonnEs brauchte noch eine nächtliche Marathonsitzung, bis die drängendsten Streitfragen geklärt waren und am frühen Samstagmorgen die Klimakonferenz der Vereinten Nationen für beendet erklärt werden konnte. „Von Bonn geht das starke Signal aus, dass die Welt zusammensteht und sich beim Klimaschutz nicht aufhalten lässt“, kommentierte die geschäftsführende deutsche Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) die zweiwöchigen Verhandlungen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Weltklimakonferenz - Abschied vom deutschen Musterknaben

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%