Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Weltweite Massenimpfungen Die Zweifel am chinesischen Corona-Impfstoff wachsen

Die Türkei, Brasilien und Länder in Südostasien setzen bei der Bekämpfung der Pandemie auf Vakzine aus China. Doch neue Testergebnisse werfen Fragen auf.
14.01.2021 - 15:55 Uhr
Die Türkei hat dem Mittel des chinesischen Pharmakonzerns eine Notfallzulassung erteilt. Quelle: AP
Sinovac-Impfstoff

Die Türkei hat dem Mittel des chinesischen Pharmakonzerns eine Notfallzulassung erteilt.

(Foto: AP)

Sao Paulo, Istanbul, Peking, Bangkok Neun Sekunden lang steckt die Nadel der Impfspritze im Oberarm von Indonesiens Präsident Joko Widodo. Für diesen Moment, der am Mittwoch den Start der Coronavirus-Impfkampagne in dem südostasiatischen Inselstaat einleitete, unterbrachen indonesische Fernsehsender sogar ihr laufendes Programm.

„Es tut gar nicht weh“, sagte der Präsident lächelnd. Ein Mitarbeiter hielt demonstrativ die Verpackung mit dem Logo des chinesischen Impfstoffherstellers Sinovac in die Kamera, der zu Indonesiens Hauptlieferanten zählt. Die Hauptbotschaft stand hinter Widodo auf einem Banner in Großbuchstaben: „Sicher und halal“, lautet das Versprechen.

In der Türkei bot sich am selben Tag ein ähnliches Bild. Als erster Bürger des Landes wurde der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca mit dem in China entwickelten Vakzin CoronaVac geimpft. Live übertragen im türkischen Fernsehen. Vorangegangen war ein 14-tägiger Sicherheitstest durch türkische Behörden. „Ich habe immer gesagt, es gibt ein Licht am Ende des Tunnels“, erklärte Koca nach der Impfung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Weltweite Massenimpfungen - Die Zweifel am chinesischen Corona-Impfstoff wachsen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%