Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wiederaufbaufonds Ökonomen sehen EU-Gipfelergebnisse als „historischen“ Einschnitt

Aus Sicht von Wirtschaftswissenschaftlern markiert das Ergebnis der Verhandlungen eine Zeitenwende: Die Staatengemeinschaft darf erstmals eigene Schulden aufnehmen.
21.07.2020 - 10:44 Uhr
Historisch ist aus Sicht der Ökonomen, dass die EU erstmals Schulden aufnehmen wird und erstmals Zuschüsse ohne strenge Auflagen auszahlt. Quelle: dpa
Macron und Merkel

Historisch ist aus Sicht der Ökonomen, dass die EU erstmals Schulden aufnehmen wird und erstmals Zuschüsse ohne strenge Auflagen auszahlt.

(Foto: dpa)

Berlin Die Verhandlungen des EU-Gipfels waren zwar lang und zäh. Das Ergebnis aber werten Spitzenökonomen in Deutschland als eine historische Stärkung Europas. „Es handelt sich um einen historischen Paradigmenwechsel“, sagte Gabriel Felbermayr, Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) dem Handelsblatt.

Auch Ifo-Präsident Clemens Fuest lobt das Ergebnis: „Es ist positiv zu bewerten, dass die EU-Staaten eine Einigung über eine gemeinsame und solidarische Reaktion auf die Krise erzielt haben.“

Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, nannte das Gipfelergebnis „einen größeren Erfolg, als es zunächst scheint“: Es handele sich nicht bloß um Transfers und Kredite, die die von der Corona-Pandemie gerissenen wirtschaftlichen Löcher stopfen sollen. „Der Wiederaufbaufonds schafft ein neues Instrument, um europäische Aufgaben gemeinsam zu bewältigen“, sagte er. Er sei damit der Startpunkt für eine Transformation in den Bereichen Klimaschutz und Digitalisierung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Wiederaufbaufonds - Ökonomen sehen EU-Gipfelergebnisse als „historischen“ Einschnitt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%