Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wirtschaftliches Ungleichgewicht in Europa Hilflose EU-Kommission

Ökonomen warnen schon lange vor der tiefen wirtschaftlichen Kluft in Europa. Doch im Kampf gegen das Ungleichgewicht kommt Brüssel nicht voran – weder bei den Armen noch bei den Reichen. Dahinter steckt auch Taktik.
Die EU kann ihre Anforderungen an die Mitgliedsländer nicht durchsetzen. Quelle: dpa
Europa-Flagge vor der EU-Kommission

Die EU kann ihre Anforderungen an die Mitgliedsländer nicht durchsetzen.

(Foto: dpa)

BrüsselDas Urteil der EU-Kommission fiel streng aus: Deutschland leide unter einer „sehr großen Abhängigkeit“ vom Export und unter einem „Überschuss bei inländischen Ersparnissen“, klagte der für Wirtschaftspolitik zuständige EU-Kommissar Pierre Moscovici am Mittwoch in Brüssel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Wirtschaftliches Ungleichgewicht in Europa - Hilflose EU-Kommission