Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wirtschaftskrise in Norwegen Runter wie Öl

Die Öl-Nation Norwegen leidet massiv unter dem Ölpreisverfall. Zehntausende Jobs wurden bereits abgebaut – und es dürfte noch schlimmer kommen. Ökonomen warnen vor einem Knall, der die Wirtschaft erschüttern könnte.
Viele Förderprojekte sind auf Eis gelegt. Quelle: dpa
Bohrinsel vor Norwegens Küste

Viele Förderprojekte sind auf Eis gelegt.

(Foto: dpa)

Oslo Norwegen, eines der reichsten Länder der Welt, steuert auf eine handfeste Krise zu: Sinkende Wohnungspreise, steigende Arbeitslosigkeit und gedämpfte Wachstumsaussichten – es sind ungewohnte Zeiten für die sonst so erfolgsverwöhnten Norweger.
Das schwarze Gold hat jahrzehntelang für den unermesslichen Reichtum des skandinavischen Landes gesorgt. Doch nun leidet die Öl-Nation Norwegen unter dem dramatisch gesunkenen Ölpreis, der seit vergangenem Jahr um mehr als 50 Prozent nachgab.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Wirtschaftskrise in Norwegen - Runter wie Öl

Serviceangebote