Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wuhan Coronavirus-Fallzahlen in China steigen wieder leicht

Die Zunahme der Corona-Infektionen kommt nach drei Tagen stetigen Rückgangs der Neuinfizierten. Der Anstieg zeigt, wie volatil die Situation noch ist.
05.03.2020 - 15:09 Uhr Kommentieren
Wuhan: Coronavirus-Fallzahlen in China steigen wieder leicht Quelle: AFP
Medizinisches Personal in Wuhan

In der chinesischen Millionenmetropole hat es zuletzt wieder mehr Infektionen gegeben.

(Foto: AFP)

Peking Nachdem die Zahl der neu mit dem Coronavirus infizierten Menschen in China drei Tage hintereinander gefallen war, ist sie laut den neuesten Zahlen wieder gestiegen. Am Mittwoch erhöhte sie sich leicht auf 139 Erkrankte, wie die chinesische Gesundheitsbehörde am Donnerstag mitteilte. Dienstag hatte es noch 119 neue Fälle gegeben, Montag 125 Fälle. Laut Behördenangaben ging der Anstieg auf mehr neue Fälle in Wuhan zurück, der Stadt in Zentralchina, die als Epizentrum des Virus gilt.

Der erneute Anstieg zeigt, wie volatil die Situation in China noch ist. Inzwischen haben sich mehr als 80.400 Menschen auf dem chinesischen Festland mit dem Krankheitserreger infiziert, 3012 sind an den Folgen gestorben.

Das Risiko eines Ausbruchs steige, da immer mehr Menschen unterwegs sind und sich Menschenmassen versammeln, warnte Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua. Noch immer sind nicht alle der chinesischen Wanderarbeiter in ihre Arbeitsorte zurückgekehrt. Xi forderte, dass die Bereitschaft zur Epidemiebekämpfung nicht nachlassen dürfe.

Mittlerweile haben insgesamt 19 Provinzen ihren Alarmstatus von der höchsten Gefahrenstufe 1 auf Stufe 2 oder 3 gesenkt. Die Restriktionen und Vorsichtsmaßnahmen sind vielerorts aber immer noch hoch. In Peking wurden die Sicherheitsvorkehrungen in den vergangenen Tagen sogar noch verschärft.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Zudem wächst mit der Ausbreitung des Virus im Ausland die Angst vor importierten neuen Fällen. In chinesischen sozialen Netzwerken fordern viele Nutzer, dass Menschen aus betroffenen Gebieten nicht mehr nach China reingelassen werden sollen. Viele Städte schreibe für Reisenden aus dem Ausland, die nach China zurückkehren, inzwischen 14 Tage Quarantäne vor.

    Mehr: Verfolgen Sie die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog.

    Startseite
    Mehr zu: Wuhan - Coronavirus-Fallzahlen in China steigen wieder leicht
    0 Kommentare zu "Wuhan: Coronavirus-Fallzahlen in China steigen wieder leicht"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%