Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zeebrugge ist das neue Calais Auf dem Weg ins Gelobte (Eng)Land

Nachdem die französische Hafenstadt Calais mit Zäunen und Stacheldraht zu einer Festung hochgerüstet wurde, suchen sich die Migranten einen neuen Weg durch Belgien auf die Insel. Der dortige Innenminister ist alarmiert.
  • Khang Nguyen
14.02.2016 - 13:33 Uhr
Ziel der Flüchtlinge sind Küstenstädte, von denen Kanalfähren Richtung England ablegen. Quelle: dpa
Flüchtlinge im belgischen Hafenort Zeebrugge

Ziel der Flüchtlinge sind Küstenstädte, von denen Kanalfähren Richtung England ablegen.

(Foto: dpa)

Zeebrugge Eine Gruppe junger Flüchtlinge sucht Schutz unter dem Vordach der Stella Maris-Kirche. Die Tür des Gotteshauses ist fest verschlossen, der Priester unauffindbar. Es regnet in Strömen. Das Thermometer zeigt 6 Grad, durch die frische Meeresbrise fühlt es sich noch kühler an. Die Flüchtlinge tragen dünne Jacken, ihre Schlafsäcke sind durchnässt. Die sieben Iraner, sechs Männer und eine Frau, sind nach einer Odyssee durch halb Europa in Zeebrugge gelandet. Immer mehr Migranten stranden in der 4000-Seelen-Gemeinde an der belgischen Nordseeküste. Die meisten von ihnen kommen aus Calais. Dort ist kein Durchkommen mehr ins gelobte Land Großbritannien. Die nordfranzösische Stadt gleicht inzwischen einem Hochsicherheitstrakt.

Zäune, Wassergräben und Stacheldraht schirmen den Fährhafen und den Tunnel unter dem Ärmelkanal gegen unerwünschte Eindringlinge ab. Der britische und der französische Staat haben Millionen in die Sicherheitsmaßnahmen investiert. Außerdem haben die französischen Behörden nach jahrelangem Nichtstun nun begonnen, die Migranten systematisch zu registrieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Zeebrugge ist das neue Calais - Auf dem Weg ins Gelobte (Eng)Land
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%