Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Der Rechtsextreme Jair Bolsonaro ist am Dienstag als neuer Präsident von Brasilien vereidigt worden. Seine Kritiker fürchten das Schlimmste.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Brasilien ist keine Diktatur. Es gibt demokratische Institutionen, die die Macht des Praesidenten in Grenzen halten. Und wir sollten keine Vorverurteilungen machen. Gerade
    wurde im Fernsehen die Abholzung des Regenwaldes gezeigt und indirekt Bolsonaro fuer
    das verwantwortlich gemacht, was seine Vorgaenger angerichtet haben. Uebrigens finde ich,
    wenn der Regenwald fuer das globale Klima so wichtig ist, dann sollten alle anderen Laender sich auch an den Kosten seiner Erhaltung beteiligen.

Mehr zu: Zeremonie in Brasília - Bolsonaro als Präsident von Brasilien vereidigt – Trump gratuliert