Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zwei Tote Erneut Ausgangssperre in Kairo verhängt

Bis Montagfrüh gilt in Kairo eine Ausgangssperre. Im Viertel rund um das Verteidigungsministerium werden die Straßen leer bleiben. Bei jüngsten Zusammenstößen kamen zwei Menschen ums Leben.
Kommentieren

KairoNach den blutigen Zusammenstößen zwischen Soldaten und Demonstranten in Kairo hat die Militärregierung die dritte Nacht in Folge eine Ausgangssperre verhängt. Diese gelte bis Montagfrüh für das Viertel Abbassija rund um das Verteidigungsministerium, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur MENA am Sonntagabend.

Bei Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften im Stadtteil Abbassija waren am Freitag zwei Menschen getötet und fast 300 weitere verletzt worden. Die Demonstranten hatten nahe des Verteidigungsministeriums gegen den Militärrat protestiert, der nach dem Sturz von Präsident Husni Mubarak im Februar 2011 die Macht übernommen hatte. Sie warfen dem Rat vor, die Präsidentschaftswahl am 23. und 24. Mai manipulieren zu wollen.

Der Militärrat hat angekündigt, die Macht nach der Wahl an eine zivile Regierung abgeben zu wollen. Jedoch wurden bereits zahlreiche Kandidaten ausgeschlossen.

Brexit 2019
  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Zwei Tote: Erneut Ausgangssperre in Kairo verhängt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote