Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zwei Verletzte Bombenanschlag in Mossul tötet einen Iraker

Am Mittwoch sind bei einem Bombenanschlag auf irakische Sicherheitskräfte in der Stadt Mossul ein Iraker getötet und zwei weitere verletzt worden. Dies berichtet ein Krankenhaus.

HB MOSSUL. Die von den USA ausgebildeten Sicherheitskräfte nahmen nach eigenen Angaben anschließend drei Verdächtige fest. Der Anschlag war der jüngste einer ganzen Reihe von Attentaten in den vergangenen Tagen im Irak.

Am Dienstag waren bei Bagdad ein Deutscher, ein Niederländer und ihre beiden irakischen Begleiter erschossen worden. Der Deutsche war für eine Bremer Firma im Irak tätig. In Mossul waren am Vortag drei irakische Polizisten erschossen worden.

In den vergangenen Monaten sind zahlreiche Menschen bei Anschlägen im Irak getötet worden. Die USA vermuten hinter der Gewalt Anhänger des gestürzten Präsidenten Saddam Hussein und Moslem-Extremisten aus dem Ausland.

Brexit 2019
Startseite