Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ausfuhren erhöht Für Deutschlands Exporteure läuft es wieder besser

Nach dem harten Schrumpfkurs im Februar haben sich die deutschen Exporte wieder erholt. Vergleicht man den Wert mit dem Vorjahresbetrag, bleibt es aber bei einem Minus. Grund ist die Flaute in der Eurozone.
10.05.2013 - 09:36 Uhr 2 Kommentare
Container auf Güterzügen: Das Geschäft der Exporteure schwankt. Quelle: Reuters

Container auf Güterzügen: Das Geschäft der Exporteure schwankt.

(Foto: Reuters)

Wiesbaden Deutschlands Exporteure haben im März wieder etwas bessere Geschäfte gemacht. Nach einem Dämpfer im Februar erhöhten sich die Ausfuhren zum Vormonat um 0,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Die Einfuhren nahmen binnen Monatsfrist um 0,8 Prozent zu.

Im Vergleich zum Vorjahr fiel die Bilanz jedoch negativ aus: Warenexporte im Gesamtwert von 94,6 Milliarden Euro waren 4,2 Prozent weniger als im März 2012. Besonders groß war dabei das Minus im Euroraum mit 7,0 Prozent. Im gesamten ersten Quartal lagen die deutschen Ausfuhren mit 271,8 Milliarden Euro um 1,5 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    2 Kommentare zu "Ausfuhren erhöht: Für Deutschlands Exporteure läuft es wieder besser"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • "....Für Deutschlands Exporteure läuft es wieder besser..."

      So ein Mist! Und wer bezahlt am Ende die Target2-Überschüsse?

    • "besser als im Vormonat" wäre die realitätsnähere Überschrift...

      "Warenexporte im Gesamtwert von 94,6 Milliarden Euro waren 4,2 Prozent weniger als im März 2012. Besonders groß war dabei das Minus im Euroraum mit 7,0 Prozent. Im gesamten ersten Quartal lagen die deutschen Ausfuhren mit 271,8 Milliarden Euro um 1,5 Prozent unter dem Vorjahreswert."

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%