Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einkaufsmanagerindex Stimmung in Chinas Unternehmen verschlechtert

Der Einkaufsmanagerindex PMI für China nahm den fünften Monat in Folge ab und sackte unter die wichtige 50-Punkte-Marke ab. Das deutet auf eine schrumpfende Industrie hin, der Schwung der Wirtschaft hat sich verlangsamt.
Kommentieren
Dichter Rauch in Qianjiang, China: „Die Schwäche ist weit verbreitet.“ Quelle: dpa

Dichter Rauch in Qianjiang, China: „Die Schwäche ist weit verbreitet.“

(Foto: dpa)

Peking Die Stimmung in den Chef-Etagen chinesischer Unternehmen hat sich erneut verschlechtert. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) der britischen Großbank HSBC nahm im März den fünften Monat in Folge ab und fiel auf den niedrigsten Stand seit acht Monaten. Der Index sackte auf 48,1. Unterhalb der kritischen Grenze von 50 ist von einer schrumpfenden Industrie der zweitgrößten Volkswirtschaft auszugehen.

Die schlechten Konjunkturdaten deuten nach Angaben des HSBC-Chefökonomen Hongbin Qu darauf hin, „dass sich der Schwung der chinesischen Wirtschaft weiter verlangsamt hat“. „Die Schwäche ist weit verbreitet, während die heimische Nachfrage weiter nachlässt.“

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Einkaufsmanagerindex: Stimmung in Chinas Unternehmen verschlechtert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.