Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

EU-Kommission Mieseres Geschäftsklima in Euro-Zone

Das Geschäftsklima in den den 17 Euro-Staaten verschlechtert sich weiterhin, das teilte die EU-Kommission heute mit. Der Geschäftsklimaindex geht um 0,77 Punkte - das spricht für einen Rückgang der Produktion.
3 Kommentare
Nicht nur Opel geht es schlecht: Der Geschäftsklima-Index zeigt, dass die Produktion zurückgeht. Quelle: dapd

Nicht nur Opel geht es schlecht: Der Geschäftsklima-Index zeigt, dass die Produktion zurückgeht.

(Foto: dapd)

BrüsselDas Geschäftsklima in der Eurozone hat sich im Mai weiter verschlechtert und ist auf den niedrigsten Stand seit Dezember 2009 gefallen.

Wie die Europäische Kommission am Mittwoch in Brüssel mitteilte, sank der Geschäftsklimaindex auf minus 0,77 Punkte nach revidierten minus 0,51 Zählern im April.

Dabei wurden alle Aspekte wie Produktion, Produktionsaussichten oder Auftragsbestände im Mai negativer beurteilt als noch im Vormonat.

Ein Absinken des Index unter minus 0,5 Punkte ist ein Indiz für einen Rückgang der Produktion.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dapd
Startseite

3 Kommentare zu "EU-Kommission: Mieseres Geschäftsklima in Euro-Zone"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Unimog in China?

  • @ge: vor allem vollkommen falsch produktpalette: toyota macht das in asien richtig pick-ups und jeeps. geht immer: landmaschinen mit einfach zu wartender technik.

  • Man weiss nicht mehr, WAS man überhapt glauben soll/kann....
    am besten gar nichts mehr. Einerseits wird Wachstum propagiert, niedere (geschönte) Arbeitslosenzahlen, volle Auslastung, etc. etc.
    Ich denke, dass auch Deutschland bald vor einer "BLASE". steht.Ob es im Maschinenbau noch gut läuft enzieht sich meiner Kenntnis ... und "NUR" von der Automobil-Indsutrie bzw. deren Zuliferer sollte man auch nicht immer ausgehen. Irgendwann ist auch der Markt in China gesättigt. Die armen Landarbeiter/Wanderarbeiter könne sich mit Sicherheit keinen Mercedes kaufen ....

Serviceangebote