Konjunktur Asien bleibt Zugpferd der Weltwirtschaft

Asien legt wohl wie erwartet bei der Wirtschaftsleistung in diesem Jahr um 6,2 und im nächsten Jahr um 6,4 Prozent zu – keine Region weltweit wächst damit so rasant. Die westlichen Industrieländer schwächeln.
Kommentieren
Arbeiterinnen montieren an einem Fließband in Shenyang im Nordosten von China Mobiltelefone. Die asiatische Konjunktur zieht weiter an. Quelle: dpa

Arbeiterinnen montieren an einem Fließband in Shenyang im Nordosten von China Mobiltelefone. Die asiatische Konjunktur zieht weiter an.

(Foto: dpa)

ManilaAsien bleibt das Zugpferd der Weltwirtschaft. Keine Region wachse so rasant, und dass, obwohl die westlichen Industrieländer schwächeln und damit auch die Nachfrage in Asien drücken, berichtete die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) am Donnerstag. Asien dürfte wie erwartet in diesem Jahr bei der Wirtschaftsleistung um 6,2 und im nächsten Jahr um 6,4 Prozent zulegen, meint die Bank.

Das Wirtschaftsgebiet umfasst 45 Länder mit 2,6 Milliarden Einwohnern, aber nicht Japan. Wichtig für die künftige Entwicklung sei es, dass die drei größten Volkswirtschaften der Region, China, Indien und Indonesien, Strukturreformen vorantreiben.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Konjunktur: Asien bleibt Zugpferd der Weltwirtschaft"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%